Mord

Deutsche Urlauberin in Thailand vergewaltigt und ermordet

Auf der Insel Thailand Ko Si Chang ist eine Deutsche ermordet worden.

Auf der Insel Thailand Ko Si Chang ist eine Deutsche ermordet worden.

Foto: Christoph Sator / dpa

Berlin  Auf Ko Si Chan in Thailand ist eine Deutsche tot aufgefunden worden. Immer wieder sterben Touristen auf mysteriöse Weise in dem Land.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Thailand ist eine deutsche Urlauberin brutal ermordet worden. Die 26-Jährige aus Niedersachsen war bei einem Ausflug auf der Insel Ko Si Chan unterwegs, als sie von einem mutmaßlich 24-Jährigen erst vergewaltigt und dann getötet wurde. Der Mann wurde festgenommen und legte bereits ein Geständnis ab.

Immer wieder kommt es auf Thailand zu Übergriffen auf Frauen, auch das Auswärtige Amt warnt auf seiner Internetseite in den Reisehinweisen davor. Das Ministerium macht auf die Gefahr von Vergewaltigungen aufmerksam: So kommt es immer wieder dazu, dass Frauen auf den beliebten „Mondscheinpartys“ („Full Moon Partys“) auf kleinen Inseln unter Drogen gesetzt und vergewaltigt werden.

Auch die tote Deutsche war am Sonntag allein zu einem Tagesausflug auf eine kleine Insel mit dem Namen Ko Si Chang gereist, einer der vielen Inseln im Golf von Thailand. Örtliche Medien berichten, sie habe sich dort einen Roller gemietet und sei dann von dem 24-Jährigen angesprochen worden.

Thailand: Leiche der Deutschen unter Ästen und Steinen gefunden

Mehrere Stunden später fand ein anderer Urlauber beim Fotomachen zufällig die Leiche der Deutschen, versteckt unter Ästen und Steinen. Den Berichten zufolge hatte sich der Tatverdächtige darüber geärgert, dass die Touristin nicht mit ihm sprechen wollte. Wie die „Bangkok Post“ berichtet, sei er der Urlauberin aus Deutschland gefolgt und habe sie vergewaltigt.

Eine Google-Maps-Karte zeigt, wo die Insel Ko Si Chang in Thailand liegt.

Bei dem Mann handelt es sich nach Angaben des örtlichen Polizeichefs Ungkul Sarakul um einen Inselbewohner, der sein Geld mit dem Einsammeln von Müll verdient. Er soll Medienberichten zufolge gesagt haben, dass er unter Drogeneinfluss stand.

• Unfall im Urlaubsparadies: Deutscher Urlauber stürzt in Thailand zu Tode

Thailand gehört zu den beliebtesten außereuropäischen Urlaubszielen von Bundesbürgern. Im vergangenen Jahr kamen nach vorläufigen Zahlen mehr als 880.000 Deutsche in das südostasiatische Königreich.

Rätselhafte Todesfälle in Thailand

Immer wieder wurde auch über rätselhafte Todesfälle von Touristen in Thailand berichtet. So wurden der Insel Koh Tao im Golf von Thailand sogar schon der Beiname „Insel des Todes“ auferlegt, weil dort mehrere Touristen auf mysteriöse Weise umkamen. (bekö/dpa)

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hieß es fälschlicherweise, dass es sich bei der in Thailand getöteten Deutschen um eine 27-Jährige handelt. Wir haben diesen Fehler umgehend korrigiert und bitten um Entschuldigung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben