Sperrung

Schreck für Spaziergängerin: Sind Krokodile im Bürgersee?

Krokodile in Kirchheim unterwegs? Eine Spaziergängerin will drei Tiere gesehen haben.

Krokodile in Kirchheim unterwegs? Eine Spaziergängerin will drei Tiere gesehen haben.

Foto: Krytzner / dpa

Berlin  In Kirchheim ist ein See gesperrt. Eine Spaziergängerin will drei Krokodile gesehen haben. Die Stadt nimmt die Hinweise durchaus ernst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Normalerweise begegnet man Krokodilen in Deutschland eher im Zoo. Das ist auch gut so – denn die Tiete können schnell gefährlich werden. Entsprechend erschrocken war eine Frau, als ihr gleich drei der Reptilien in Kirchheim unter Teck (Baden-Württemberg) auffielen. Denn üblich sind sie in diesem Teil der Welt nicht.

So war die Dame am Dienstagabend am Bürgersee spazieren, als sie die ungewöhnliche Entdeckung machte und die – mutmaßlichen – Krokodile entdeckte. Sie seien recht klein gewesen, teilte sie der Polizei mit. Aber auch kleine Korkodile sind Raubtiere. Und haben in Kirchheim nichts zu suchen.

Entsprechend begannen die Beamten daraufhin, den Bereich um den See abzusuchen, setzten dies auch am Mittwochmorgen fort. Allerdings entdeckten sie die Reptilien nicht.

Krokodile im Dorfsee – Stadt nimmt Hinweise ernst

Bei der Stadt nimmt man den Hinweis durchaus ernst. „Um jegliche Gefährdung für Besucher des Areals auszuschließen, wird der Zugang zum Bereich rund um die Seen umgehend abgesperrt“, hieß es aus dem Rathaus in einer Mitteilung an die Bürger.

„Außerdem werden Schilder installiert, die über die Sicherheitsmaßnahme informieren.“ Der Kirchheimer Vollzugsdienst sei seit Mittwochvormittag vor Ort, um Besucher zu informieren.

Suche geht weiter – viele gefährliche Begegnungen besonders in Florida

Die Suche gehe derweil weiter, mit Experten soll geklärt werden, ob es sich tatsächlich um Krokodile gehandelt habe – möglich ist es, dass sie von jemandem ausgesetzt worden sind.

Besonders häufig zu unangenehmen Begegnungen mit Reptilien kommt es in den USA. In Louisiana biss ein Alligator einen Streifenwagen und versetzte Sheriffs in Angst. Eine Hausbesitzerin erlebte einen vergleichbaren Schock – ein Alligator saß in der Küche. Skurril: Kürzlich nahm ein Mann einen Alligator zum Bier holen in den Supermarkt mit. Und ein Mann stieg im Drogenrausch einfach mal in einer Alligator-Farm zum Baden zu den Tieren. Wie durch ein Wunder überlebte er. (ses)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben