Gewalttat

Betrunkene Jugendliche verletzen Notärztin schwer

Eine Notärztin wurde bei einem Einsatz schwer verletzt. (Symbolfoto)

Eine Notärztin wurde bei einem Einsatz schwer verletzt. (Symbolfoto)

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Ottobrunn  Die Jugendlichen schlugen der Ärztin mit einer Whiskey-Flasche mehrere Zähne aus. Die Frau erlitt einen Kieferbruch und ein Schädel-Hirn-Trauma.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Brutale Szenen in Ottobrunn bei München am Freitagabend: Bei einem Einsatz in einem Alten- und Pflegeheim wurde eine Notärztin von zwei betrunkenen Jugendlichen (20, 17) schwer verletzt. Auch ein Sanitäter wurde verletzt.

Wie die „TZ“ berichtet, wollte das Duo gegen 20 Uhr mit alkoholischen Getränken in ein Jugendhaus. Als eine Betreuerin sie auf ein Verbot aufmerksam machte, griffen sie die Frau und eine Kollegin an, schlugen auf sie ein und liefen anschließend davon.

Notärztin mit voller Whiskey-Flasche am Kopf getroffen

Zur gleichen Zeit versuchten Einsatzkräfte im nahe gelegenen Altenheim eine in Lebensgefahr schwebende Person zu retten.

Als der Notarztwagen gerade vor dem Haus ankam, attackierte der 20-Jährige ohne erkennbaren Anlass diesen und warf eine volle Whiskey-Flasche gegen das Fahrzeug. Beide waren angetrunken und leben als Geflüchtete im Jugendhaus Ottobrunn.

Diese durchschlug das Fenster, traf die Notärztin im Gesicht und schlug ihr mehrere Zähne raus. Zusätzlich erlitt sie einen Kieferbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma und Schnittverletzungen im Gesicht.

Haftbefehl erlassen

Die jungen Männer flohen, Polizisten konnten sie aber wenig später festnehmen. Der 20-Jährige Eritreer und auch der 17-jährige Äthiopier wehrten sich gegen die Festnahme. Während der Jüngere nach seiner Befragung und nach Aufnahme seiner Personalien wieder freigelassen wurde, erließ ein Richter gegen den 20-Jährigen am Samstag Haftbefehl.

Wie sich herausstellte, hatte der Verdächtige vor seinem Flaschenwurf zwei Betreuerinnen im Jugendhaus Ottobrunn gegen den Kopf geschlagen. Er und sein Freund hatten einen Koffer mit alkoholischen Getränken mit in das Jugendhaus nehmen wollen.

Als die Betreuerinnen sie dafür rügten, kam es zum Angriff. Wie die Polizei mitteilte, lagen gegen den 20-Jährigen schon Anzeigen wegen früherer Körperverletzungen vor. (dpa/fr)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (80) Kommentar schreiben