Königshaus

Queen verpasst die Taufe ihres Urenkels Louis

Die britische Herzogin Kate trägt den britischen Prinz Louis in die Kapelle des St. James' Palastes zu seiner Taufe.

Die britische Herzogin Kate trägt den britischen Prinz Louis in die Kapelle des St. James' Palastes zu seiner Taufe.

Foto: Dominic Lipinski / dpa

London  Die 92-jährige Queen habe eine anstrengende Woche mit vielen Terminen vor sich, heißt es, darunter der Besuch von US-Präsident Donald Trump.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der jüngste Sohn von Prinz William und Kate, Prinz Louis, ist am Montag in London getauft worden. Die Zeremonie wurde vom geistlichen Oberhaupt der Kirche von England, dem Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, vorgenommen. Bei der Zeremonie im St. James’ Palast waren auch Prinz Charles und Herzogin Camilla sowie Prinz Harry und Herzogin Meghan zu sehen.

Prinz Harry dürfte dabei hoffen, dass die Zeremonie nicht allzu lange dauert. Wie die königliche Familie am Montag mitteilte, wird Harry nämlich am Montag und Dienstag in Amsterdam an einer Aids-Konferenz teilnehmen.

Queen Elizabeth und Prinz Philip nicht bei Louis’ Taufe dabei

Queen Elizabeth II. und ihr Gatte Prinz Philip waren dagegen nicht bei der Taufe ihres Urenkels Louis zugegen. Dies teilte der Buckingham Palast bereits am Montagmorgen mit.

Es gebe keine gesundheitlichen Gründe für die Entscheidung, der Zeremonie im St. James’s Palast fernzubleiben, hieß es weiter. Der Buckingham Palast habe erklärt, die Königin und ihr Gemahl hätten bereits „vor einiger Zeit“ mit ihrem Enkel Prinz William und dessen Frau Kate abgesprochen, nicht zur Taufe zu kommen.

Wie die Zeitung „Independent“ schreibt, habe die 92-jährige Queen eine anstrengende Woche mit vielen Terminen vor sich, darunter das 100-jährige Jubiläum der Royal Air Force am Dienstag sowie der Besuch von US-Präsident Donald Trump am Freitag. Prinz Philip (97) hatte sich vor einiger Zeit von öffentlichen Terminen zurückgezogen.

Eine lange Gästeliste für Louis’ Taufe

Auf der Gästeliste der Taufe standen laut einer Mitteilung des Kensington-Palastes die Großeltern Prinz Charles und Herzogin Camilla sowie Herzogin Kates Eltern Michael und Carole Middleton. Mit dabei sein werden auch Prinz Harry und Herzogin Meghan sowie die schwangere Schwester von Herzogin Kate, Pippa Matthews und ihr Ehemann James Matthews sowie Kates Bruder James Middleton.

Getauft wurde der Kleine auf den Namen Louis Arthur Charles. Der kleine Prinz bekam gleich sechs Taufpaten - alle von ihnen Freunde oder Familienangehörige: Nicholas van Cutsem, Guy Pelly, Harry Aubrey-Fletcher, Lady Laura Meade, Hannah Carter und Lucy Middleton.

Prinz Louis trug das gleiche Taufkleid, das bereits seine Geschwister Charlotte und George zur Taufe getragen haben. Dabei handelt es sich um eine Replica des königlichen Taufkleids, das 1841 für die älteste Tochter von Königin Victoria angefertigt wurde. Für die Taufe nutzte der Erzbischof von Canterbury Wasser aus dem Fluss Jordan.

Prinz Louis war am 23. April im Londoner St.-Mary’s-Hospital auf die Welt gekommen. Noch am selben Tag hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt, als sich Mama Kate und Papa William mit ihm vor dem Eingang der Geburtsklinik zeigten. Louis ist das dritte Kind des Paares nach Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (3). Er steht an fünfter Stelle der britischen Thronfolge. (W.B./dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben