Rettung

Kölner Seilbahn soll erst nach Gutachten wieder fahren

Seilbahn-Unglück in Köln geht glimpflich aus

In Köln mussten am Sonntag mehr als 60 Menschen aus luftiger Höhe gerettet werden.

Beschreibung anzeigen

Köln  Die Kölner Seilbahn wird bis auf Weiteres stillstehen. Die Betreiber wollen erst die Untersuchung des Unfalls vom Sonntag abwarten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gondeln der verkeilten Kölner Seilbahn sollen erst nach dem Abschluss der

wieder fahren. „Ich muss ja jedem Fahrgast erklären können: Was war die Ursache? Das haben wir abgestellt. Und wir sind sicher, dass dieser Fall nicht wieder auftritt“, sagte Jörn Schwarze, Vorstand der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), am Montag. Wann die beliebte Touristenattraktion wieder in Betrieb genommen werde, sei dennoch nicht abzusehen.

Eine Gondel der über dem Rhein schwebenden Kölner Seilbahn hatte sich am Sonntag verkeilt.

Ein sogenanntes Hilfsseil hatte sich um die Fahrkabine gewickelt und dadurch den Notstopp ausgelöst. Wie das Seil dorthin schwingen konnte, ist aber noch nicht geklärt. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben