Räuberin

Pürierstab als Waffe: Frau scheitert bei Spielhallen-Raub

Mit einem Pürierstab hat eine Frau versucht, eine Spielhalle in Hamm zu überfallen.

Mit einem Pürierstab hat eine Frau versucht, eine Spielhalle in Hamm zu überfallen.

Foto: Polizei Hamm

Hamm  Mit einem Pürierstab hat eine Frau in Hamm versucht, eine Spielhalle zu überfallen. Ein Mitarbeiter konnte sie stoppen - und "entwaffnen".

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Nacht zu Dienstag hat eine Frau versucht, eine Spielhalle in Hamm (Westfalen) zu überfallen und ist damit kläglich gescheitert. Mit einem Pürierstab bewaffnet und einem Motorradhelm war sie um kurz nach 0 Uhr in die Spielhalle getreten und hatte einen 56-jährigen Spielhallenmitarbeiter bedroht. Doch der Mann reagierte gelassen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Täterin den Stabmixer in einen Jute-Beutel gesteckt und damit auf den 56-Jährigen gezielt. Vermutlich sollte die Küchenhilfe in der Tasche wie eine Pistole oder ein Gewehr aussehen. Der Spielhallenmitarbeiter ließ sich aber nicht optisch täuschen und konnte der Räuberin die Stofftasche inklusive Pürierstab abnehmen.

Die Unbekannte flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Vor der Spielhalle fand die Polizei einen schwarzen Ford Ka mit laufendem Motor. Die Ermittler untersuchen nun, ob das Auto der Räuberin gehört.

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Flüchtigen:

  • Sie soll zwischen 40 und 45 Jahre alt sein.
  • Etwa 1,70 Meter groß sein.
  • Sie sprach Englisch.
  • Sie trug einen schwarzen Overall und einen schwarzen Motorradhelm.

Die Behörde nimmt Hinweise unter (0 23 81) 91 60 entgegen. (ac)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben