US-Präsident

Finnen machen sich über Trump lustig und harken ihre Wälder

Donald Trump hat Finnland für seine Kultur des Laubharkens in Wäldern gelobt. Dass das keinen Sinn ergibt, war dem US-Präsidenten offenbar nicht aufgefallen. (Symbolbild)

Donald Trump hat Finnland für seine Kultur des Laubharkens in Wäldern gelobt. Dass das keinen Sinn ergibt, war dem US-Präsidenten offenbar nicht aufgefallen. (Symbolbild)

Foto: imago stock&people

Los Angeles/Berlin  Donald Trump kritisiert die Försterei in den USA und nennt Finnland als Vorbild. Viele Finnen sind dank dieses Lobes, nun ja, amüsiert.

Kalifornien kämpft immer noch gegen

Bislang sind laut offiziellen Angaben fast 80 Menschen gestorben, deutlich mehr als 1000 werden noch vermisst, die Flammen haben sich auf einer Fläche ausgebreitet, die so groß ist wie zwei Drittel Berlins.

Donald Trump machte sich am Samstag ein Bild von den Zerstörungen. Der US-Präsident besuchte Paradise, also den Ort, der vom „Camp Fire“ wohl am schlimmsten getroffen und so gut wie komplett zerstört wurde. Trump, wie man das halt so macht, dankte den Rettungskräften und sagte Kalifornien Unterstützung zu. Allerdings reiste der Präsident auch dieses Mal nicht ab, ohne vorher ein Kuriosum produziert zu haben.

Trump lobt Finnland fürs „raking and cleaning“ der Wälder

Dass das Feuer seine skeptische Haltung zum Klimawandel nicht beeinflusse, hatte Trump schon klar gestellt. So weit, so bekannt, wie soll es auch anders sein. Dann jedoch machte der Präsident das Forstmanagement in den USA für die Katastrophe verantwortlich – und nannte bei dem Thema ein positives Beispiel: Finnland.

Dort würden die Menschen in ihren Wäldern viel Zeit mit „raking and cleaning“ – „Rechen und Aufräumen“ – verbringen, und sie hätten deswegen halt auch keine Probleme, sagte Trump, der seine Infos bei einem Treffen mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinisto erhalten haben wollte.

Finnlands Präsident fühlt sich falsch wiedergegeben

Wenig überraschend blieb die Äußerung nicht ohne Replik. Zum einen, weil Sauli Niinisto zwar einräumte, mit Trump über das finnische System zur Waldbrandprävention gesprochen zu haben, aber von „Rechen“ keineswegs die Rede gewesen sei. Zum anderen, weil vielen Menschen – insbesondere in Finnland – die Idee des Laubharkens un Wald für zu bizarr hielten, um sich nicht darüber lustig zu machen.

Das Resultat: unter anderem die Hashtags #rakenews und #rakeamericagreatagain – und sehr viele Tweets:

(ba/dpa)

Leserkommentare (10) Kommentar schreiben