Fahndung

Polizei sucht Frau nach Spielhallen-Überfall in Schalke

Nach einem Spielhallen-Überfall im Juni in Schalke sucht die Polizei eine Komplizin der Tatverdächtigen.

Foto: Funke Foto Services

Nach einem Spielhallen-Überfall im Juni in Schalke sucht die Polizei eine Komplizin der Tatverdächtigen.

Gelsenkirchen-Schalke.  Nach dem Spielhallen-Überfall am 1. Juni in Schalke sucht die Polizei eine Frau, die vermutlich als Komplizin beteiligt war. Wer kennt die Tatverdächtige?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Spielhalle an der Bismarckstraße in Gelsenkirchen-Schalke wurde am 1. Juni 2018 überfallen. Drei Maskierte bedrohten die 48-jährige Angestellte und sperrten sie in einem Nebenraum ein. Die Tatverdächtigen brachen in der Spielhalle unterdessen mehrere Automaten auf.

Wer kennt diese Frau?

In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nun öffentlich nach einer Frau, die kurz zuvor um Einlass in die Räume der Spielhalle gebeten haben soll und so die drei mutmaßlichen Tätern einschleuste.

In Spielhalle gefilmt

Die Komplizin wurde von der Videoüberwachungsanlage der Spielhalle gefilmt. Ein Foto von der Frau hat das Amtsgericht Essen zur Veröffentlichung freigegeben, um auf die Spur der Täter zu kommen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kennt die Frau und kann wer Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen. Hinweise unter den Rufnummern 0209/ 365 8112 (KK21) oder - 8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik