Fahndung

Nach Unfall von Streifenwagen: Fahndung nach Verursacher

Der Fahrer eines Kleinlasters hat laut Polizeibericht den Streifenwagen zu einem Ausweichmanöver gezwungen, das in einem heftigen Unfalll endete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Dortmunder Polizei fahndet nach dem Fahrer eines Transporters, der am Mittwoch einen Unfall mit einem Streifenwagen, einem Seat und einem parkenden Kleintransporter verursacht hat und anschließend vom Unfallort flüchtete.

Laut Polizeibericht waren die Beamten im Streifen wagen auf dem linken Fahrstreifen der Hohen Straße in Fahrtrichtung Innenstadt zu einem Einsatz unterwegs und hatten daher das Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Plötzlich sei ein entgegenkommender Kastenwagen (vermutlich ein Daimler Sprinter) in die Spur der Polizeibeamten gezogen und links oder zu einer Wende abgebogen.

Um einen Unfall zu vermeiden, habe der Fahrer des Streifenwagens diesen nach linksgelenkt. Allerdings sei der BMW dann mit dem hinter dem Kastenwagen fahrenden Seat einer 63-jährigen Dortmunderin zusammengestoßen. Durch den Aufprall schleuderte wiederum der Seat gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen geparkten Kleintransporter.

Bei dem Unfall erlitten die 63-jährige Dortmunderin und der 31-jährige Polizeibeamte leichte Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten.

Der Fahrer des Kleintransporters flüchtete unerkannt. Daher sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug und / oder dem Fahrer machen können. Hinweisgeber melden sich bitte in der Polizeiwache-Mitte, unter 0231 - 132 1121.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben