Corona-Impfstoff

Biontech: Moderna hat bei Delta-Variante offenbar Vorteil

| Lesedauer: 2 Minuten
EMA: Vollständige Corona-Impfung schützt gegen Delta-Variante

EMA: Vollständige Corona-Impfung schützt gegen Delta-Variante

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA bestätigt, dass eine vollständige Corona-Impfung auch gegen die hochansteckende Virus-Variante Delta schützt. Eine EU-weite Zulassung haben bislang die Vakzine von Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson.

Beschreibung anzeigen

Minnesota.  Einer Studie zufolge ist der Impfschutz bei einer Infektion mit der Delta-Variante vermindert. Das Moderna-Vakzin schütze am besten.

  • Sowohl Biontech als auch Moderna wirken zuverlässig gegen Corona
  • Schwere Krankheitsverläufe werden verhindert - doch wie sieht es mit dem Schutz vor Infektionen aus?
  • Laut einer Studie schneidet Moderna hier besser als Biontech ab

Die weltweite Corona-Impfkampagne schreitet voran - allerdings werden immer wieder neue Fälle von Impfdurchbrüchen bekannt. Dabei bereitet die hochansteckende Delta-Variante den Ärzten Sorgen. Forscher aus den USA haben nun die Wirksamkeit der Impfstoffe von Biontech-Pfizer und Moderna miteinander verglichen. Lesen Sie dazu: Trotz Impfschutz: Schottisches Ehepaar stirbt an Covid-19

Für die Studie wurden zwischen Januar und Juli 2021 bei Zehntausenden Menschen in Minnesota PCR-Tests durchgeführt. Alle Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer ähnelten sich in Alter, Geschlecht und Herkunft. Dabei waren 25.000 Personen entweder mit Biontech-Pfizer oder mit Moderna geimpft. Weitere 25.000 Menschen hatten keine Impfung erhalten.

Studie: Moderna schützt besser vor Delta-Variante

Laut Studie senken beide mRNA-Vakzine das Risiko einer Ansteckung deutlich. So schütze Moderna den Ergebnissen zufolge um 86 Prozent, Biontech-Pfizer um 76 Prozent vor einer Infektion. Lesen Sie auch: Corona bei gestörtem Immunsystem - so leiden Betroffene

Was die Wirksamkeit gegen Delta betrifft, habe ein Impfstoff allerdings besser abgeschnitten: Den Forschungsergebnissen zufolge schütze Moderna besser vor der Mutante als der Wirkstoff von Biontech-Pfizer.

Delta-Variante: Wie gefährdet sind Kinder?
Delta-Variante: Wie gefährdet sind Kinder?

Der Anteil der Delta-Variante in Minnesota sei zwischen Mai und Juli von 0,7 Prozent auf über 70 Prozent gestiegen. Entsprechend sei ein Abfall des Impfschutzes beobachtet worden. Moderna reduzierte das Infektionsrisiko demnach nur noch zu 76 Prozent - Biontech-Pfizer senkte das Infektionsrisiko der Geimpften offenbar nur noch um 42 Prozent.

Die Sicherheit des Studienergebnisses ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings nicht garantiert. So sei während der Forschungsarbeiten nicht einkalkuliert worden, wie lange die Immunisierung zurücklag.

Zu beachten ist ebenfalls, dass die Studie noch nicht von unabhängigen Experten überprüft wurde. Damit das Resultat der Studie als sicheres Ergebnis gelten kann, muss es durch weiteren Forschungsarbeiten bestätigt werden. (day)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben