Berlin. In Indien sind nach 17 Tagen 41 Männer aus einem eingestürzten Autobahntunnel befreit worden. Sie wurden auf Tragen ins Freie geholt.

Mehr als zwei Wochen nach dem Einsturz eines Straßentunnels in Indien sind nach Angaben eines Ministers alle 41 verschütteten Arbeiter gerettet worden. Er sei „erleichtert und glücklich“, dass die 41 Arbeiter nach dem Tunneleinsturz im nördlichen Bundesstaat Uttarakhand „erfolgreich gerettet“ werden konnten, erklärte der Minister für Straßenverkehr, Nitin Gadkari, am Dienstag. Es handele sich bei dem 17-tägigen Rettungseinsatz um eine der „bedeutendsten Rettungsaktionen der letzten Jahre“.