Kinostart

1,1 Millionen Zuschauer für „Avengers“ am ersten Wochenende

Mark Ruffalo, Chadwick Boseman und Danai Gurira über "Avengers: Infinity War"

Im dritten "Avengers"-Film (ab 26. April im Kino) kämpft der unglaubliche "Hulk" erstmals Seite an Seite mit "Black Panther" und Generalin Okoye. Was ihnen das ultimative Crossover-Spektakel im "Marvel Cinematic Universe" bedeutet.

Im dritten "Avengers"-Film (ab 26. April im Kino) kämpft der unglaubliche "Hulk" erstmals Seite an Seite mit "Black Panther" und Generalin Okoye. Was ihnen das ultimative Crossover-Spektakel im "Marvel Cinematic Universe" bedeutet.

Beschreibung anzeigen

Baden-Baden  Der dritte „Avengers“-Film ist in deutschen Kinos so gut angelaufen wie kein anderer in diesem Jahr. In Nordamerika brach er Rekorde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Superhelden-Epos „Avengers 3: Infinity War“ hat den erfolgreichsten deutschen Kinostart des bisherigen Jahres hingelegt. Fast 1,1 Millionen Zuschauer wollten die Marvel-Produktion am ersten Kinowochenende sehen. Der Film war 2018 der erste Millionenstarter in deutschen Kinos, wie Media Control am Montag bekanntgab.

Der dritte Teil der Superhelden-Reihe ist auf dem Weg zu einem der erfolgreichsten Starts der Kinogeschichte. Auch in Nordamerika lockte der Film an seinem ersten Wochenende besonders viele Zuschauer in die Kinosäle und dürfte bis zu 250 Millionen US-Dollar (206 Millionen Euro) eingespielt haben, wie der „Hollywood Reporter“ berichtete. Es sei noch vor „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ der erfolgreichste Start eines Kinofilms in Nordamerika überhaupt.

Auf Platz zwei in Deutschland hielt sich basierend auf vorläufigen Trendzahlen „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Die Komödie „Der Sex Pakt“ stieg von Platz vier auf drei, der US-Horrorthriller „A Quiet Place“ rutschte auf die Vier. Neu auf Platz fünf stieg die Trickfilm-Komödie „Early Man - Steinzeit bereit“ ein. (dpa/br)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik