NRW-Agrargipfel

Ohne Bauern geht es nicht

 Foto:

Foto:

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Wenn die Landwirtschaft hierzulande stirbt, wird es mit der Natur nicht besser.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In dieser unruhigen Zeit haben es die Besonnenen schwer. Gegner scheinen sich unversöhnlich gegenüber zu stehen: Rechte und Linke, Alte und Junge, auch Umweltschützer und Bauern. Für die einen sind Landwirte „Insektenmörder“, die leidende Kreaturen in Riesenställen einpferchen und die Böden überdüngen. Viele Bauern halten den Protest von Natur- und Klimaschützern für bösartige Angriffe auf ihre Existenz. Kann man solche Gegner überhaupt zusammenführen? Es ist zumindest einen Versuch wert.

Denn wenn die Landwirtschaft hierzulande stirbt, dann wird es mit der Natur nicht besser. Armin Laschet sagte beim Agrargipfel, dass die Menschen dann am Ende noch mehr Lebensmittel konsumierten, die anderswo unter weit schlechteren Bedingungen produziert würden. Ein vernünftiger Standpunkt. Im Grunde ist es gut und richtig, wenn Fleisch, Gemüse und Brot möglichst nah an den Konsumenten hergestellt werden. Und zwar möglichst so, dass Tiere und Böden nicht übermäßig strapaziert werden.

Ein Kilo Schwein darf nicht nur vier Euro kosten

Überhaupt sind wir Konsumenten diejenigen, die das Problem lösen könnten. Wenn wir für gute, nachhaltig produzierte, regionale Lebensmittel angemessene Preise zahlen würden. Die Bereitschaft, auf Billigfleisch zu verzichten, ist beim Verbraucher leider nicht sehr ausgeprägt. Allzu oft schlägt die Gier nach niedrigen Preisen das gute Gewissen, obwohl jeder weiß, dass ein Kilo Schweinefleisch für vier Euro nicht unter ordentlichen Bedingungen hergestellt werden kann. Der Handel zwingt die Bauern durch seine Marktmacht, Billiges zu liefern. Und daher sollten Bund und Länder auch nicht davor zurückschrecken, per Gesetz hart in diese Preisgestaltung einzugreifen. Selbst eine Fleischsteuer sollte kein Tabu sein. Wenn auch die Bauern von ihr profitieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben