Kommentar

Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft

Natürlich steht der ländliche Raum Südwestfalens vor erheblichen Herausforderungen. Natürlich bedarf es nüchterner, ehrlicher Analysen von der Ausdünnung des Praxen-Netzes bis zum maroden Kurbetrieb.

Foto: dpa

Natürlich steht der ländliche Raum Südwestfalens vor erheblichen Herausforderungen. Natürlich bedarf es nüchterner, ehrlicher Analysen von der Ausdünnung des Praxen-Netzes bis zum maroden Kurbetrieb. Foto: dpa

Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.

Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: kein Jammern und Verzagen, kein lautes Fordern und keine leidigen Schuldzuweisungen. Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.

Ganz bewusst war deshalb auch immer wieder von einem „Positiv-Szenario“ die Rede, nicht gleichzusetzen mit einer naiven Blauäugigkeit oder einem Wegwünschen der Probleme. Natürlich steht der ländliche Raum Südwestfalens vor erheblichen Herausforderungen. Natürlich bedarf es nüchterner, ehrlicher Analysen von der Ausdünnung des Praxen-Netzes bis zum maroden Kurbetrieb.

Aber – und das eben hat das Symposium auch sehr klar gemacht – es herrscht kein Klima der vermeintlichen Ausweglosigkeit. Im Gegenteil: Ein Gemeinschaftsgefühl im Sinne „Wir schaffen das“ war fast schon mit den Händen greifbar und wurde vor allem nachhaltig mit sinnstiftendem Inhalt gefüllt.

Auf diese Weise entstand binnen weniger Stunden das sehr konkrete Bild eines neuen, zukünftigen Südwestfalens, das sich auf manchen Feldern durchaus neu erfinden wird, ja, auch erfinden muss. „Nicht schlechter, anders“, war der Slogan, der nicht im luftleeren Raum formuliert, sondern der sehr wohl mit überzeugender Lebensqualität erfüllt wurde.

Die Menschen in Südwestfalen bekommen dabei zudem die Chance, ein frisches Selbstwertgefühl zu erwerben. Und auch dies hat durchaus etwas mit einem Blick auf die ganzheitliche Gesundheit zu tun. Vieles andere wird sich danach zum Gelingenden fügen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben