Beim Thema Klimawandel hilft Pessimismus niemandem. Es ist deutlich besser, optimistisch an der Transformation der Gesellschaft zu arbeiten.

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen, heißt es. Der Klimawandel stellt uns vor Herausforderungen, die Wissenschaftler schon vor Jahrzehnten vorausgesagt haben. Entsprechend gehandelt wurde damals nicht. Und so müssen wir heute ertragen, dass sich die Ahr mit tödlicher Kraft ihren Weg durchs enge Tal sucht. Wir müssen akzeptieren, dass die Fichten im Sauerland der Hitze und dem Borkenkäfer nicht mehr standhalten, dass in Brandenburg die Wälder brennen und in unseren Gärten immer weniger Vögel singen und Wildbienen summen.