Corona-Beschränkungen

Armin Laschet muss die Kontrolle behalten

Foto: NRZ

Wer Kanzlerkandidat werden will, muss Führungsqualitäten an den Tag legen. Im Frühjahr hat Laschet durch sein Zaudern viel Vertrauen verspielt

In Nordrhein-Westfalen gelten nun strengere Corona-Regeln, als sie von der jüngsten Bund-Länder-Konferenz empfohlen wurden. Der Kanzlerin, der das Unbehagen über das Ergebnis des Treffens in Berlin anzusehen war, dürfte das gefallen. Und es ist ja nur folgerichtig: Auf ganz NRW gesehen, wird der kritische Wert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern bald gerissen.

Es droht ein Kontrollverlust. Den kann sich Ministerpräsident Armin Laschet nicht leisten. Es gilt, die Bevölkerung und die Wirtschaft zu schützen. Auch vor dem Hintergrund seiner politischen Ambitionen muss er entschlossen handeln.

Es ist nicht klar, ob der CDU-Bundesparteitag angesichts der explodierenden Corona-Zahlen stattfinden kann. Klar ist: Wer CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat werden will, muss Führungsqualitäten an den Tag legen. Im Frühjahr hat Laschet durch sein Zaudern viel Vertrauen verspielt. Jetzt will er es sich zurückholen. Er muss die Kontrolle behalten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben