Musik

Exportschlager aus Finnland

Samu Haber auf der Bühne beim Konzert seiner Band Sunrise Avenue auf dem ausverkauften Open Air Gelände am Centro in Oberhausen – es war das bis dato größte Konzert ihrer Karriere.

Samu Haber auf der Bühne beim Konzert seiner Band Sunrise Avenue auf dem ausverkauften Open Air Gelände am Centro in Oberhausen – es war das bis dato größte Konzert ihrer Karriere.

Foto: Sebastian Konopka

Bochum.   Viele kennen Samu Haber als Coach bei „The Voice“. Seine Band Sunrise Avenue gehört zu den erfolgreichsten Acts der Welt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits 1992 gründeten Samu Haber und Jan Hohental die Band „Sunrise“, deren Namen sie erst zehn Jahre später in „Sunrise Avenue“ änderten, da es zu diesem Zeitpunkt bereits zehn andere Bands in Skandinavien mit dem gleichen Namen gab. Im selben Jahr gingen Haber und Hohental getrennte Wege, doch die Band konnte auch ohne Hohental weiter live in Clubs auftreten. Sie wurde anfangs von vielen Produzenten abgelehnt, jedoch nahm sie gegen Ende 2004 ohne Vertrag ein Album mit dem Produzenten Jukka Backlund auf.

Zu einem festen Vertrag kam es endlich im Sommer 2005 bei der „Bonnier Amigo Music Group“ für den finnischen Markt und ein Jahr später bei der EMI Group . Ihre ersten beiden Singles waren „Fairytale Gone Bad“, welches beim Publikum großen Anklang fand und in Deutschland bis auf Platz drei der Charts kletterte und „Romeo“.

Kurz nachdem sie diese beiden Singles veröffentlicht hatten, folgte das Album „On The Way To Wonderland“. Ihre dritte Single „All Because Of You“ erreichte sogar den zweiten Platz in den finnischen Charts. In Deutschland wurde dieser Song auch für die ZDF-Übertragung der Tour de France 2006 genutzt und gleichzeitig spielte die Band auch ihre ersten Gigs in Deutschland. Für dieses Album bekamen sie die Goldene Schallplatte verliehen.

In den folgenden Jahren kam es zum teilweisen Wechsel der Bandmitglieder, als Gitarrist Janne Kärrkäien und später auch Jukka Backlund die Band verließen. Es fand sich aber mit Riku Rajamaa als Gitarrist und Osmo Ikonen als Keyboarder und Backgroundsänger für Liveauftritte ein Ersatz. Backlund springt aber bis heute von Zeit zu Zeit ein. Im September 2007 wurde die Band für „New Sounds of Europe Music“nominiert. Unmittelbar danach erschien die DVD On the way to Wonderland. Es folgten die Alben „Popgasm“ (2009) und „Out Of Style“ (2011). Eine der erfolgreichsten Singles hieraus war „Hollywood Hills“, die in Deutschland den dritte Platz der Charts erreichte.

Dieser Hit entstand, als Haber auf Wunsch seiner Plattenfirma in Los Angeles war, um an neuen Texten zu schreiben. Am letzten Abend seines Aufenthaltes kam ihm die Grundidee des Songs, als er abends auf seinem Balkon saß. „Unholy Ground“ war das nächste erfolgreiche Album, das gleich zu Beginn im November 2013 Platz 2 der deutschen Albumcharts erreichte. Das erste Best-of-Album „Fairytales“ erschien im Oktober 2015. Dieses Album erreichte sogar Platz eins der Charts in Deutschland und in der Schweiz.

Heute besteht die Band aus fünf Mitgliedern: Sänger und Rhythmus-Gitarristen Samu Haber, Bassist und Hintergrundsänger Raul Ruutu, Schlagzeuger Sami Osala, Lead-Gitarrist und Hintergrundsänger Riku Rajamaa und zu guter Letzt Keyboarder und Hintergrundsänger Osmo Ikonen.

Die Band hat auch eine eigene Homepage, welche Sie unter www.sunriseave.com finden.

Rebecca Fischer, Klasse 8c, Lessing-Schule, Bochum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben