Freizeit

Warum sich ein Urlaub in Südtirol lohnt

Die Stelle, an der die Gletschermumie «Ötzi» gefunden wurde. Die Fundstelle des Mannes aus dem Eis liegt in Südtirol, auf rund 3200 Metern Höhe.

Die Stelle, an der die Gletschermumie «Ötzi» gefunden wurde. Die Fundstelle des Mannes aus dem Eis liegt in Südtirol, auf rund 3200 Metern Höhe.

Foto: Lukas Aichner/dpa

Bochum/Südtirol.   MC-Reporterin Pia Rosiepen freut sich schon auf ihren Urlaub in Südtirol. Ein spannendes Urlaubsziel für die ganze Familie, findet sie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele Menschen denken, wenn sie „Südtirol“ hören, nur an einen Urlaub mit langen Wandertouren. Doch da irren sie sich: Südtirol hat weitaus mehr zu bieten als „nur“ Wandern.

Mit einem fröhlichem „Grüß Gott!“ wird man im Hotel Lindenhof bei der Ankunft begrüßt. Der Lindenhof ist wie viele Hotels in der Region auf Familien spezialisiert. Es gibt ein großes Angebot an Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Das Hotel hat eine große Spiellandschaft mit Betreuung. So können auch mal die Eltern Zeit für sich haben und richtig entspannen. Für Jugendliche gibt es die Möglichkeit an Ausflügen zum Raften, Klettern und Minigolf teilzunehmen.

Aber es gibt auch viele Aktivitäten, die man gemeinsam mit der Familie machen kann. Um die schöne Natur in Südtirol zu genießen, bietet sich zum Beispiel eine Tour mit dem Mountainbike um den Reschensee an. Aus dem klaren Wasser ragt ein Kirchturm, der von einem überfluteten Dorf übrig geblieben ist. Man kann den See mit dem Rad umrunden und anschließend durch das Tal über einen der zahlreichen Radwege wieder zurück zum Hotel kommen. Die Radwege führen oft durch duftende Apfel- und Marillenplantagen. Davon gibt es sehr viele dort und für das gute Obst ist Südtirol sehr bekannt.

Surfen auf dem Kalterer See

An schönen Tagen sollte man unbedingt einen Ausflug zum Kalterer See machen. Er ist der wärmste See der Alpen. Hier kann man Tretboot fahren und Stand-Up-Paddling ausprobieren. Bei gutem Wind ist der See voller Surfer und das Freibad direkt am See lädt zum Entspannen und Sonnen ein.

Die Provinz bietet aber auch kulturelle Aktivitäten. Besonders spannend ist der Besuch des Ötzi-Museums in Bozen. Hier kann man nicht nur die Mumie aus dem Eis „Ötzi“ bestaunen, sondern auch vieles aus der Steinzeit selber ausprobieren. Auch ein Besuch des Schloss „Juval“ von Reinhold Messner gehört zu einem gelungenen Urlaub dazu. Dort kann man viel über die Berge erfahren und Sammlungsstücke von seinen Reisen bestaunen.

Die beste Eisdiele in Italien

Sollte man einen Tag Lust haben shoppen und essen zu gehen, sollte man nach Meran oder Bozen fahren. Südtirol ist die nördlichste Provinz Italiens. Hier wird nicht nur Italienisch, sondern auch Deutsch gesprochen. Man isst zum einen sehr mediterran, zum Beispiel Fisch und Pasta, zum anderen aber auch typische regionale Gerichte wie Knödel, Speck und Schüttelbrot. In Meran gibt es einen sehr schönen Wochenmarkt und viele kleine Cafés , wo man die leckeren Eisspezialitäten genießen kann. „Sabine“ soll die beste Eisdiele in ganz Italien sein. Kleine Gassen und schöne Geschäfte laden aber auch in Bozen zum Bummeln ein.

Alle diese Möglichkeiten machen Südtirol zu einem erlebnisreichen Urlaubsziel für die ganze Familie. Ich persönlich kann es schon gar nicht mehr erwarten im Sommer dort mit einem fröhlichen „Grüß Gott“ wieder begrüßt zu werden.

MC-Reporterin Pia Rosiepen, Klasse 8d, Schiller-Schule, Bochum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben