Anzeige
MECKLENBURG-VORPOMMERN extra

So schön ist das Reiseland Mecklenburg-Vorpommern

Lesedauer: 2 Minuten
Das ist Usedom: Der Blick auf die Ahlbecker Seebrücke begeistert. Nachhaltiger Urlaub ermöglicht den Fortbestand der Vielfalt Usedoms.

Das ist Usedom: Der Blick auf die Ahlbecker Seebrücke begeistert. Nachhaltiger Urlaub ermöglicht den Fortbestand der Vielfalt Usedoms.

Foto: TMV/Dirk Bleyer

Essen.   Wir zeigen Ihnen die schönsten Ferienziele und geben Tipps für einen entspannten Urlaub im spannenden Norden Deutschlands.

Das Naturparadies Usedom nachhaltig erleben

Die Ostseeinsel Usedom ist ein wahres Naturparadies. Imposante Gegensätze bilden der helle Sandstrand, der sich von der Nordspitze bis ins polnische Swinemünde zieht, und die Küstenwälder mit ihren mächtigen Buchen und lichten Kiefern.

Zum Festland hin öffnet sich die Weite des „Achterlandes“: Hier ragen Halbinseln mit beeindruckenden Steilufern ins Achterwasser, und Moor- und Salzwiesenlandschaften erstrecken sich bis an den Peenestrom. Schilfgesäumte Seen und kleine Dörfer mit rohrgedeckten Häuschen und blühenden Bauerngärten verzaubern Besucher.

Aktiv und gesund unterwegs auf der Ostseeinsel Rügen

Wer an Rügen denkt, der sieht weiße Kreidefelsen und sattgrüne Buchenwälder vor sich. Die Insel hat aber so viel mehr zu bieten. Auch die Kneippsche Gesundheitslehre. Die Ostseeinsel hat mit Göhren nicht nur das einzige Seebad Deutschlands, das gleichzeitig Kneipp-Kurort ist. Auch viele Angebote drehen sich um Ernährung, Entspannung und Bewegung an der frischen Luft.

Lieblingsmotive an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Ob über den Dächern kleiner Ostsee-Städtchen oder mitten im Küstenwald – wer in Mecklenburg Urlaub macht, entdeckt zahlreiche Aussichtspunkte und lohnende Fotomotive. Also Augen auf und Auslöser drücken! Aber egal, ob er solche Bauwerke, die subtile Schönheit des Graal-Müritzer Strandes oder das vitale Miteinander am Kühlungsborner Hafen einfangen möchte – eine gewisse Muße brauchen Urlaubsfotografen schon, um die Besonderheiten der zahlreichen Motive einzufangen.

Das Ostseebad und der Freidenker

Die Binzer Bucht auf Rügen: Hier stieg Wolfgang Schewe vom Eis-Pionier zu einem der erfolgreichsten Hoteliers der Gegend auf. Jeden Morgen spaziert er vom einen Ende der Strandpromenade zu seinem Hotel am Meer am anderen. Dort auf dem Grundstück hat er zuvor das „Sahara“ betrieben: ein Eiscafé mit Jazzclub – eine Institution. Heute betreibt er mit dem Hotel am Meer und dem Boutiquehotel Nixe zwei der erfolgreichsten Häuser in Binz. Gespräch mit einem Freidenker.

Fischland-Darß-Zingst? Läuft!

Wo andere Jogger gezwungen sind, neben viel befahrenen Autostraßen oder durch Hochhausschluchten zu traben, haben Läufer auf Fischland-Darß-Zingst die Qual der Wahl zwischen den schönsten Naturstrecken überhaupt. Mal trainiert man an der dramatischen Steilküste von Ahrenshoop mit glitzerndem Ostseepanorama. Dann auf den schnurgeraden Wegen am Bodden, wo eine sanfte Brise das Wasser kräuselt und im Herbst die Kraniche über die Salzwiesen ziehen. Oder am Darßer Weststrand, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, wo windgepeitschte Kiefern aus dem Sand ragen und der Weg über federnden Waldboden führt. Auf Fischland-Darß-Zingst finden Läufer ihr Glück.