Diesmal gibt es eine kleine Unterrichtsstunde in Chemie aus dem EAT CLUB. Thema: Wie man Hühnchenfleisch am besten ‚zartisiert‘.

In Chemie hatte ich immer eine Vier. Da der Unterricht nicht besonders praxisnah war, hatte ich nie richtig zugehört. Hätte man mir bereits damals erklärt, was eine Limette (Säure) mit einem Hühnchen (Protein) macht, wäre ich definitiv aufmerksamer gewesen. Da nicht jede Säure gleich auf die Proteine im Fleisch wirkt, haben wir drei verschiedene saure Marinaden getestet.

  1. Balsamico-Essig: Die Säure im Essig bricht die Proteine im Fleisch auf. Es bleibt dabei fest, wird aber zugleich überraschend zart und verleiht dem Fleisch eine komplexe süßsaure Note.
  2. Joghurt: Die Milchsäure macht das Fleisch ebenfalls zart, verleiht dem Hähnchen dabei hingegen eine leicht cremige Textur (was uns gefallen hat) und einen milden sauren Geschmack.
  3. Limette: Die Zitrussäure der Limette hat ordentlich Wumms und setzt dem Fleisch am meisten zu. Sie kann auch eine Art "Ceviche"-Effekt bewirken, wodurch das Fleisch leicht ‚gegart' wird. Zusätzlich addiert sie eine erfrischende Zitrusnote.

Alle Marinaden machten also ihren Job. Entgegen unseren Erwartungen waren wir geschmacklich am meisten von der Balsamico-Marinade angetan. Für jede Form von Säure gilt dabei jedoch, dass man sie nicht zu lange einwirken lassen sollte, da dies sonst zu einer übermäßigen Zersetzung des Fleisches führen kann.

Mariniert wurden Hähnchen-Innenfilets. Immer je 200 g, in einem Gefrierbeutel über Nacht mariniert.

Balsamico

1 200 g Hähnchen-Innenfilets in einen Gefrierbeutel geben. 50 ml Essig, 1 EL flüssiger Honig und 1 TL Salz gut verrühren. Zum Hähnchen geben, alles gut durchkneten. Gut verschlossen über Nacht kalt stellen.

2 2 EL Öl in eine Grillpfanne geben, Hähnchen abtupfen, und von jeder Seite 2–3 Minuten braten.

Fazit: Fleisch etwas fester, aber dennoch zart. Gute Aromatik.

Joghurt

1 200 g Hähnchen-Innenfilets in einen Gefrierbeutel geben. 150 g griechischen Joghurt, 2 TL „My Dehli Business“-Gewürz und 1 TL Salz gut verrühren. Zum Hähnchen geben, alles gut durchkneten. Gut verschlossen über Nacht kalt stellen.

2 2 EL Öl in eine Grillpfanne geben, Hähnchen abtupfen, und von jeder Seite 2–3 Minuten braten.

Fazit: Fleisch sehr zart, für Fans der indischen Küche.

Limette

1 200 g Hähnchen-Innenfilets in einen Gefrierbeutel geben. Saft von 1 Limette, 2 EL Sojasoße und 1 EL Fischsoße gut verrühren. Zum Hähnchen geben, alles gut durchkneten. Gut verschlossen über Nacht kalt stellen.

2 2 EL Öl in eine Grillpfanne geben, Hähnchen abtupfen, und von jeder Seite 2–3 Minuten braten.

Fazit: Sehr zart und aromatisch.