Berlin. Hypnobirthing verspricht eine Geburt ohne Angst und Leiden. Auch Herzogin Kate soll sich so vorbereitet haben. Ein Frauenarzt warnt.

So individuell jede Schwangerschaft verläuft, so unterschiedlich kann auch eine Geburt ablaufen. Eins ist jedoch so gut wie sicher: Es wird wehtun. Damit ein Kind durch den Geburtskanal passt, muss sich der Muttermund – der untere Teil der Gebärmutter – etwa zehn Zentimeter öffnen. Wehen, also Kontraktionen der Gebärmutter, ermöglichen dies. Sie können sich aber über sehr viele Stunden hinziehen und große Schmerzen verursachen.