Rückruf

Aldi ruft Gletscherkrone-Porridge wegen Plastikteilen zurück

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Beschreibung anzeigen

Ulm  Rückruf bei Aldi Nord: In Porridge-Produkten der Marke Gletscherkrone könnten Kunststoffteile stecken. Diese Chargen sind betroffen.

Vorsicht vor dem Verzehr von Aldi-Porridge: Möglicherweise könnte das Produkt Plastiksplitter enthalten. Der Hersteller Schapfenmühle ruft deshalb die betroffenen Artikel zurück. Sie wurden bundesweit in verschiedenen Einzelhandelsunternehmen und bei Aldi Nord verkauft.

Grund für den Fehler sei ein technischer Defekt in einer Produktionsanlage. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Hartplastiksplitter in einzelnen Packungen befinden, teilte das in Ulm ansässige Unternehmen mit.

Vom Rückruf betroffen sind folgende Artikel:

• Gletscherkrone Porridge, Sorte Raspberry (MHD: 13.12.2019)

• Gletscherkrone Porridge, Sorte Pomegranate (MHD: 13.12.2019)

• Gletscherkrone Porridge, Sorte Vanilla Honey (MHD: 13.12.2019)

• Gletscherkrone Porridge Hafermahlzeit, Sorte Klassisch (MHD: 15.01.2020)

• Gletscherkrone Porridge Haftermahlzeit, Sorte Schoko (MHD: 15.01.2020)

• Gletscherkrone Porridge Haftermahlzeit, Sorte Apfel-Zimt (MHD: 15.01.2020)

• Gletscherkrone Porridge Haftermahlzeit, Sorte Waldbeere (MHD: 15.01.2020)

• Schapfen Mühle Dinkel Porridge Cranberry Kokos, 260 Gramm (Mindesthaltbarkeitsdatum: 18.2.2020)

• Schapfen Mühle Dinkel Porridge Aronia Sauerkirsch, 260 g (MHD: 6.3.2020)

• Schapfen Mühle Dinkel Porridge Orange Ingwer, 260g (MHD: 17.2.2020 und 30.4.2020)

• Schapfen Mühle Dinkel Porridge Natur, 260g (17.2.2020 und 30.4.2020)

Kunden können die Packungen im Handel zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

Nicht nur Aldi hat Ärger mit Rückrufen.

(dpa/cho)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben