Konzerte

Peter Maffay muss erneut die Jubiläumstour verschieben

Peter Maffay wird vom Pech verfolgt: Seit Jahren verschiebt der Sänger seine Jubiläumstour.

Peter Maffay wird vom Pech verfolgt: Seit Jahren verschiebt der Sänger seine Jubiläumstour.

Foto: Hendrik Schmidt / -

Essen.  Musiker Peter Maffay verschiebt seine Jubiläumstour in den Sommer 2022. Selbst über eine komplette Absage habe er nachgedacht.

Peter Maffay wird vom Pech verfolgt. Vor knapp zwei Jahren kam für seine große Jubiläumstour das vorzeitige Aus, weil zwei Musiker durch Unfall oder Krankheit ausfielen. Dann schlug Corona zu und verhindert seither eine Fortsetzung der Tour.

Eigentlich sollte es im März weitergehen, doch steigende Inzidenzen und verschärfte Corona-Maßnahmen machen nun erneut einen Strich durch die Rechnung Aufgeschoben ist für den Sänger aber längst nicht aufgehoben – auch, wenn er über eine komplette Absage nachgedacht habe: „Wir haben uns in den letzten Wochen intensiv mit allen Optionen beschäftigt, auch ob wir die geplanten Konzerte vielleicht endgültig absagen müssen. Aufgeben kommt aber für uns nicht in Frage, vor allem wegen der unglaublichen Loyalität unserer Fans, die uns nun seit zwei Jahren die Treue halten und fast ausnahmslos ihre Tickets behalten haben.“

Neue Tourtermine im Sommer

Peter Maffay will es im Sommer erneut mit der „So Weit“-Tour versuchen und hat die Termine dementsprechend umgeplant: 25.8. Köln (Lanxess Arena, verschoben vom 7.3.20, 25.9.21 und 3.3.22), 26.8. Dortmund (Westfalenhalle, verschoben vom 6.3.20, 23.9.21 und 6.3.22) sowie 4.9. Oberhausen (Rudolf Weber-Arena, verschoben vom 8.3.20, 24.9.21 und 17.3.22).

Mit im Gepäck hat hat 72-Jährige Songs des aktuellen Albums „So Weit“ sowie Klassiker à la „Und es war Sommer“ und „Sonne in der Nacht“. Karten für alle drei Konzerte gibt es noch ab 52 € über eventim.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Veranstaltungstipps

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben