Essen. Sarah Connor feiert Weihnachten in Oberhausen und Köln. Warum der Star sich zuvor im Hausanzug auf der heimischen Couch an die Fans wandte.

Der November und Dezember des vergangenen Jahres hielt für Sarah Connor Glück, aber auch Schrecken bereit: Ihr Weihnachtsalbum „Not So Silent Night“ war ein riesiger Erfolg, hatte Platz eins der Charts erobert – und bei vier Konzerten in Berlin feierten die Sängerin und ihre Fans gemeinsam stimmungsvolle musikalische Weihnachtsfeiern. Doch dann der Schock: Beim wohlverdienten Winterurlaub in Obertauern stürzte die Blondine auf der Piste und zog sich gleich mehrere Verletzungen im Bein zu: „Mein Kreuzband ist gerissen, mein Meniskus und mein Innenband im Knie habe ich mir angerissen“, verriet die 43-Jährige damals ihren Followern in den Sozialen Medien.