Tomorrowland

Tomorrowland 2018 - zehn der besten Live-Sets der DJs im Video

Die besten Livesets des Festivals Tomorrowland gibt es bei Youtube.

Die besten Livesets des Festivals Tomorrowland gibt es bei Youtube.

Foto: Tomorrowland

Boom.  Ein Geschenk für alle Fans des Festivals Tomorrowland in Belgien: Der Veranstalter hat über 130 Live-Sets der DJs bei Youtube hochgeladen - eine Auswahl der besten Auftritte gibt es hier:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach zwei Wochenenden Tomorrowland suchen viele Fans des Musik-Festivals in Belgien nach Live-Aufnahmen im Netz. Die Veranstalter haben jetzt über 130 DJ-Sets bei YouTube in voller Länge und bester Film- und Ton-Qualität hochgeladen.

Bei 17 Bühnen auf dem Gelände des Freizeitparks De Schorre in Boom fällt die Auswahl schwer, wen sich die Besucher live vor Ort anschauen. Jetzt können die Musik-Fans die schönsten Momente noch einmal am Bildschirm verfolgen. Wir haben zehn der besten Livesets von Tomorrowland 2018 herausgesucht:

10. Salvatore Ganacci auf der "Freedom Stage"

Auch wenn mancher Musik-Liebhaber jetzt die Augen vedrehen mag,... Salvatore Ganacci gehörte zu den Höhepunkten auf dem Festival Tomorrowland in Belgien. Sein DJ-Set war ein abwechslungsreicher Mix aus Progressive- und EDM-Sound. Und seine polarisierenden Show-Einlagen haben zumindest die Fans in der völlig überfüllten Halle der Freedom Stage amüsiert.

9. Axwell /\ Ingrosso auf der Mainstage

Wenn man den Gerüchten und Andeutungen Glauben schenken mag, so könnte dies vorerst der letzte Auftritt von Axwell /\ Ingrosso auf der Mainstage von Tomorrowland gewesen sein. "Es wird 2019 etwas passieren", hatte Axwell im Interview mit der Redaktion bereits angekündigt - und es war klar, dass es sich hierbei um die Zukunft der Swedish House Mafia handelt. Die Rückkehr als Trio mit Steve Angello wäre sicherlich die Krönung zum 15-jährigen Bestehen des Festivals Tomorrowland im Jahr 2019. Als Axwell /\ Ingrosso gehörten sie trotzdem zu den Höhepunkten unter den rund 1000 Künstlern, die bei dem Festival in Belgien auftraten.

8. Klingande auf der Stage "Organ of Harmony"

Seit Jahren gehören die Live-Sets von Klingande zu den Geheimtipps bei dem Festival Tomorrowland. Der DJ hat nicht nur ein Händchen für feinsten House-Sound, sondern auch meist Live-Musiker dabei, die bei den Auftritten für das gewisse "Etwas" sorgen. Klingande zeigte einmal mehr, wieviel Live-Charakter ein mutiger DJ seinem Auftritt verleihen kann.

7. Above & Beyond auf der Mainstage

Nach heißen Auftritten von Afrojack, Armin van Buuren sowie Dimitri Vegas & Like Mike verließen am Festival-Samstag viele erschöpfte Besucher bereits vor dem letzten Act des Abends den Bereich vor der Mainstage. Wer sich jetzt das DJ-Set von Above & Beyond bei YouTube anschaut, dürfte die dies möglicherweise bereuen. Die DJs sorgten mit ihrem im Vergleich etwas ruhigeren Trance-Sound noch für einige Gänsehaut-Momente und einen würdigen Abschluss des Tages im Tomorrowland.

6. Kungs auf der Mainstage

Kungs ist seit drei Jahren der neue Stern am französischen Elektro-Himmel. Seine perfekten House-Produktionen funktionieren gleichermaßen im Radio als auch im Club oder eben auf der Mainstage von Tomorrowland. Am zweiten Festival-Wochenende brachte er die Besucher schon am frühen Nachmittag in beste Tanz-Laune.

5. Nora En Pure auf der Stage "Organ of Harmony"

Was andere mühsam mit dem Mikro und Aufforderungen in Dauerschleife versuchen, bekommt Nora En Pure mit einem charmanten Lächeln und einem ausgefeilten Deep-House-Set hin: Die Aufmerksamkeit des Publikums. Die Schweizer DJane mit südafrikanischer Herkunft begeisterte ihre Fans auf der Mainstage als auch bei ihrem zweiten Auftritt auf der "Organ of Harmony"-Bühne.

4. Solomun auf der Mainstage

Techno auf der Mainstage von Tomorrowland? Vor einigen Jahren eine Seltenheit und heute eine willkommene Abwechslung. Vor allem wenn sie von einem so einem hervorragenden DJ und Produzenten wie Solomun stammt. Der Deutsche mit bosnischen Wurzeln hat sich längst in der internationalen DJ-Szene etabliert und erweiterte auf der Mainstage mit einem groovigen Techno-Set den musikalischen Horizont vieler EDM-Fans.

3. Hardwell auf der Mainstage

"Es ist fühlt sich so gut an zurück zu sein", ruft Hardwell ins Mikro - und Zehntausende stimmen mit den Füßen, Händen und glücklichen Gesichtern zu. Nach zwei Jahren Pause bei Tomorrowland rockte der Niederländer die Mainstage, als wäre er nie weggewesen.

2. Armin van Buuren auf der Mainstage

Es gibt nur wenige Künstler, die sich auf diesem hohen Niveau über Jahre dermaßen behauptet haben wie Armin van Buuren. Der König des Trance hält seinen Sound stets frisch, in dem er in seinen Sets Ausflüge in Richtung EDM, Hardstyle und Progressive unternimmt. Dazu scheint der Niederländer ein unerschöpfliches Repertoire an eigenen Produktionen zu besitzen, die regelmäßig zu den meistgespielten Songs eines Festivals gehören. Sein zweieinhalbstündiger Auftritt auf der "A State of Trance" war für die Genießer unter den Musik-Fans. Das DJ-Set von Armin van Buuren auf der pulsierenden Mainstage dagegen bedeutete die pure Eskalation.

1. Eric Prydz auf der "Atmosphere-Stage"

Minutenlang hielt der ohrenbetäubende Jubel an, nachdem Eric Prydz das letzte DJ-Set auf der neuen Atmosphere-Stage von Tomorrowland beendet hatte. Der Schwede hatte zwei Stunden lang sein Publikum mit einem atemberaubenden Progressiv-Sound mitgerissen. Viele eigene sowie unveröffentlichte Remixe und Produktionen baute Prydz ein. Spätestens als er seine Faithless-Version von "Not Going Home vs. Insomnia" spielte, brachen alle Dämme bei den Besuchern. Das war einer der magischsten Momente von Tomorrowland 2018 in Belgien.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben