Zeltfestival Ruhr

Zeltfestival Ruhr 2019: Comedian Bülent Ceylan ist dabei

Bülent Ceylan wird beim Zeltfestival Ruhr 2019 auf der Bühne stehen.

Bülent Ceylan wird beim Zeltfestival Ruhr 2019 auf der Bühne stehen.

Bochum.   Das Programm fürs Zeltfestival Ruhr 2019 nimmt Gestalt an: Zum Auftakt kommen Sunrise Avenue. Außerdem dabei: Bülent Ceylan und Arnd Zeigler.

Erneut werden zehntausende Menschen erwartet, die der Musik lauschen, sich an kulinarischen Köstlichkeiten laben und einfach den Sommer am See genießen: Vom 16. August bis zum 1. September 2019 lädt das Zeltfestival Ruhr wieder an den Kemnader See.

Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter rund 140.000 Zeltfestival-Besucher. Mehr werden es wohl auch in diesem Jahr nicht: Die Kapazitäten sind ausgereizt, wie Björn Gralla, einer der Zeltfestival-Veranstalter freimütig einräumt.

Sunrise Avenue und Bülent Ceylan kommen zum Zeltfestival Ruhr 2019

Das Programm verspricht zahlreiche deutsche und internationale Stars. Zum Auftakt spielt die finnische Rockband Sunrise Avenue mit ihrem bekannten Sänger Samu Haber im Zelt am Kemnader See.

Comedian Bülent Ceylan bringt sein mittlerweile 10. Bühnenprogramm mit an den Kemander See: „LASSMALACHE“ heißt es, Ceylan präsentiert es dem Zeltfestival-Publikum am 28. August.

Tom Odell, Angelo Kelly und Jan Josef Liefers beim Zeltfestival

Geballtes Fußballwissen wird Arnd Zeigler demonstrieren - live auf der Bühne! Der Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor hatte viele Jahre eine eigene Sendung beim WDR und im Sportschau Club in der ARD. Seit dem Frühjahr 2018 bringt Zeigler sein Wissen über die verrückten und absurden Seiten des Fußballs auf die Bühne.

Im weiteren Verlauf des Zeltfestivals spielen Tom Odell, Angelo Kelly und Jan Josef Liefers. Außerdem dabei:

Das Konzert von Rea Garvey ist bereits ausverkauft, wie die Zeltfestival-Veranstalter schon im Januar mitteilten. Und auch für den Auftritt von The-Voice-of-Germany-Juror Michael Patrick Kelly waren keine Tickets mehr zu bekommen. Inzwischen steht fest: Es wird ein Zusatzkonzert geben.

Als ausgemacht gilt zudem ein Auftritt von Pamela Falcon, die Ende Januar nach über 1000 Auftritten ihre Bühnenkarriere beendet hatte. Ausnahme: Zeltfestival Ruhr.

Parkplätze beim Zeltfestival: Ein Bauer schert aus

Wer mit dem Auto zum Zeltfestival kommt, muss zahlen: Drei Euro kostete das Parken auf den offiziellen Parkplätzen rund um das Festivalgelände in den vergangenen Jahren.

Auf einzelnen Flächen kann es teurer sein: Ein Bauer biete sein Feld auf eigene Rechnung als Parkplatz an, berichtete Veranstalter Björn Gralla nach dem vergangenen Festival. Dort kostete das Parken fünf Euro.

Zu den diesjährigen Parkgebühren auf offiziellen und inoffiziellen Flächen gibt es noch keine Informationen.

Blick auf das Zeltfestival Ruhr

Blick auf das Zeltfestival Ruhr

Der Zeltfestival-Veranstalter empfiehlt: Anreise mit Bus und Bahn

Der Veranstalter rät allen Besuchern, Busse und Bahnen für die Anreise zum Zeltfestival Ruhr zu nutzen. Während des Festivals verkehren Sonderbusse zwischen dem Bochumer Hauptbahnhof und dem Festivalgeände im 30-Minutentakt. Ein Angebot, das gut ankommt: In diesem Jahr sollen deshalb sogar vier Busse eingesetzt werden, wie der Veranstalter mitteilt.

Die Nutzung des Shuttle-Busses ist für Besitzer einer Eintrittskarte für eine der Veranstaltungen sowie für Inhaber der ZFR-Card kostenlos.

Zudem halten reguläre Busse an der Haltestelle "Freizeitbad Heveney" - nur wenige Meter vom Zeltfestival-Gelände entfernt.

Eintrittspreise: Für vier Euro kommen Besucher aufs Zeltfestival-Gelände

Wie in jedem Jahr variieren die Ticketpreise beim Zeltfestival von Veranstatung zu Veranstaltung. Wer Tom Odell sehen will, muss mindestens 44,90 Euro (plus Gebühren) zahlen, bei Mando Diao geht's ab 52,60 Euro (plus Gebühren) los. Tickets für alle Veranstaltungen gibt es den WAZ-Leserläden und auf der Zeltfestival-Website

Mit einem Veranstaltungsticket erwerben Besucher auch das Recht, den Tag auf dem Außengelände des Zeltfestivals zu verbringen. Wer ohne Veranstaltungsticket dorthin möchte, muss vier Euro bezahlen. Kinder bis zum vollendeten elften Lebensjahr kommen umsonst rein.

Auf dem Außengelände gibt es den Markt der Möglichkeiten, zahlreiche gastronomische Angebote und zwei Bühnen, auf denen weitere Künstler auftreten.

Voraussichtlich ab Mai wird es auch wieder die ZFR-Card geben: Damit erhalten Besucher an allen 17 Zeltfestival-Tagen Zugang zum Außengelände. Sie kostet zwölf Euro. Für die einzelnen Konzerte brauchen Besucher natürlich gesonderte Eintrittskarten.

Zelten beim Zeltfestival? Strikt verboten

Übrigens: Sein eigenes Zelt braucht zum Zeltfestival niemand mitzubringen. Zelten ist auf dem Gelände und in der Nachbarschaft strikt untersagt, wie der Veranstalter mitteilt. Das Areal um den Kemnader See ist Naturschutzgebiet. Wer übernachten möchte, findet in der Umgebung zahlreiche Hotels und Hostels unterschiedlicher Preisklassen.

Außerdem verboten:

  • eigenes Essen und Getränke mitbringen
  • rauchen in den Zelten
  • fotografieren und filmen in den Zelten

Historie: Das Zeltfestival Ruhr gibt es schon seit 2008

Das Zeltfestival Ruhr findet 2019 bereits zum zwölften Mal statt. Es lockt jährlich zehntausende Besucher an den Kemnader See, in den vergangenen Jahren sogar regelmäßig über 100.000. Etwa die Hälfte davon hat Tickets für eines der Konzerte, die andere Hälfte flaniert einfach übers Außengelände und genießt die Atmosophäre.

(dor)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben