EDM-Festival

Parookaville holt David Guetta nach Weeze - Line up 2017 mit weiteren Stars

Die Mainstage von Parookaville soll 2017 weiter wachsen.

Die Mainstage von Parookaville soll 2017 weiter wachsen.

Foto: Ingmar Kreienbrink

Weeze.  Das Festival Parookaville in Weeze hat weitere Hochkaräter für das Line up 2017 verpflichtet. Weltstar David Guetta ist der Schluss-Act.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Veranstalter des Elektro-Festivals Parookaville bescheren die 80 000 Ticket-Besitzer kurz nach Weihnachten mit einem weiteren Auszug aus dem Line up für Juli 2017. Das verspätete Weihnachts-Geschenk kann sich sehen lassen: Der französische Weltstar David Guetta sowie sein Landsmann DJ Snake gehören neben den bereits bekannten Axwell /\ Ingrosso (Schweden) und Steve Aoki (USA) zu den Headlinern des Festivals vom 21. bis 23. Juli.

David Guetta macht den Abschluss bei Parookaville 2017

„Wir haben nach einem ehrwürdigen Schluss-Act für Parookaville gesorgt. Den haben wir mit einem Weltstar wie David Guetta gefunden“, sagt Organisator Bernd Dicks im Gespräch mit der Redaktion. Der zweifache Grammy-Gewinner wird am dritten Festival-Tag (Sonntag) das letzte DJ-Set auf der Mainstage spielen.

„Das war für mich und mein Team ein beeindruckender Moment, als wir den Vertrag mit David Guetta unterschrieben haben“, so Dicks im Gespräch mit der Redaktion. Womöglich sei dies 2017 sogar der einzige DJ-Gig des Weltstars in Deutschland.

Robin Schulz hostet eigene Open-Air- Bühne

Weitere internationale Stars sind Oliver Heldens, Don Diablo, Yellow Claw, W&W und Showtek (alle Niederlande) sowie Kungs (Frankreich) und Krewella (USA). Dazu erhält der deutsche Überflieger Robin Schulz eine eigene Bühne auf dem Areal neben dem Airport Weeze.

„Er wird diesmal nicht in einem Hangar spielen, sondern auf der neuen zweiten Open-Air-Bühne, vor der 15.000 Besucher Platz haben“, verrät Organisator Bernd Dicks.

60.000 Bürger kommen täglich in die Stadt

Mit der Erweiterung von täglich 40.000 auf 60.000 Bürger planen die Veranstalter die Stadt Parookaville umzubauen und die Bühnen-Standorte zu verschieben – so soll ein spannender Kontrast zu dem Programm auf der Mainstage entstehen, damit sich die Besucher auf dem Gelände gut verteilen.

Vor der Mainstage hatten beim letzten Mal 25.000 Besucher Platz: „Auch hier werden wir zulegen. Da laufen die Planungen bereits“, so Dicks, der noch keine Details über die Show-Bühne preis geben will.

Parookaville erwacht für drei Tage zum Leben

Parookaville hat sich mit den ersten beiden Ausgaben in die 1. Liga der deutschen Festival-Landschaft gespielt. Mit ihrem in Deutschland einzigartigen Showkonzept haben die Weezer Veranstalter um Bernd Dicks bei den Fans Elektronischer Dance Musik einen Nerv getroffen.

Für drei Tage entsteht eine fiktive Stadt aus Musik und Show-Elementen. So gibt es in Parookaville eine Kirche, ein Postamt, eine Kirmes, einen Pool, ein Rathaus und mehrere Bühnen mit über 150 DJs. „Wir haben eine ganze Schublade voll mit Ideen für Parookaville 2017 und überlegen derzeit, was sich umsetzen lässt. Es wird noch einige Überraschungen geben“, erklärt Dicks.

EDM-Festival war nach 48 Stunden ausverkauft

Das gilt offenbar auch für das Line up: „Im Bereich der Elektronischen Musik wollen wir uns noch breiter aufstellen. Deshalb nehmen wir eine Hardstyle-Bühne ins Programm. Zudem sollen die Bürger bei einem Rundgang musikalisch noch mehr entdecken können.“ Wann weitere DJ-Namen aus dem Line up veröffentlicht werden, steht aktuell noch nicht fest.

Die Zahl der verkauften Visa – so heißen die Tickets für die Stadt Parookaville – stieg von 25 000 bei der Premiere vor zwei Jahren auf 80 000 in 2017. „Die Kapazität des Campingplatzes haben wir von 25.000 auf 40.000 Camper erhöht“, fügt der Organisator hinzu. Diesmal war das Festival bereits nach zwei Tagen nach dem Vorverkaufsstart ausverkauft.“

Schwarzmarkt für Parookaville-Tickets floriert

Elektro-Jünger feiern ihr kleines Tomorrowland

Da tanzt eine Kleinstadt: 50 000 Elektro-Fans haben an diesem Wochenende aus dem Flughafengelände in Weeze ein Paradies für House-Musik gemacht.
Elektro-Jünger feiern ihr kleines Tomorrowland

Kurz danach war der Frust bei einigen Parookaville-Fans groß, die beim Vorverkauf leer ausgegangen sind und im Netz kurz darauf Angebote mit völlig überteuerten Tickets entdeckten. "Das ist extrem ärgerlich - vor allem, wenn dann die Leute dann auch noch auf Verkäufer reinfallen", so Dicks. Um Ticketfälschungen und Schwarzmarkt-Wucherpreise einzudämmen, haben die Veranstalter eine Ticket-Resale-Plattform eingeführt.

"Klausur, Krankheit, Urlaub - es gibt zahlreiche Gründe, weshalb man sein Ticket doch wieder verkaufen muss", weiß Dicks. "Auf unserer Plattform können Parookaville-Tickets legal zu Original-Preisen plus Gebühren angeboten werden. Da lohnt es sich immer mal wieder reinzuschauen."