Rock am Ring

Durchsichtige Rucksäcke bei Rock am Ring ab 2018 erlaubt

Ab 2018 können Besucher von Rock am Ring durchsichtige Rucksäcke mit auf das Konzertgelände nehmen.

Foto: dpa

Ab 2018 können Besucher von Rock am Ring durchsichtige Rucksäcke mit auf das Konzertgelände nehmen. Foto: dpa

Nürburgring.  Ab 2018 sind wieder Rucksäcke bei Rock am Ring erlaubt. Besucher dürfen allerdings nur durchsichtige "Clear Bags" tragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Festival Rock am Ring wird ab diesem Jahr sein Sicherheitskonzept ändern. Nachdem im vergangenen Jahr wegen des Terroranschlags in Manchester keine Rucksäcke und Taschen auf dem Konzertgelände erlaubt waren, gibt es 2018 eine Ausnahme. Wie die Veranstalter mitteilten, sind sogenannte "Clear Bags" erlaubt. Das sind durchsichtige Rucksäcke, die nicht größer sind als ein DIN-A4-Blatt.

2017 gab es von Festivalbesuchern Kritik daran, dass nur Handys, Portemonnaies, Schlüsselbunde und Gürtel- oder Bauchtaschen auf dem Gelände erlaubt waren. Es sei wegen Wetterveränderungen und Temperaturschwankungen bei den langen Aufenthalten sinnvoll, persönliche Gegenstände zu den Konzerten mitnehmen zu können, so die Organisatoren. Ab diesem Jahr soll das eingeschränkt wieder möglich sein. Damit die Einlasskontrolle trotzdem zügig geht, sind Größe und Art des Rucksacks vorgegeben.

Neben "Clear Bags" keine weitere Ausnahme

Neben den "Clear Bags" sollen keine weiteren Ausnahmen gestattet sein. Rock am Ring bietet in einem Onlineshop selbst "Clear Bags" für zehn Euro an. Erlaubt sind auch durchsichtige Rucksäcke anderer Hersteller, solange sie die Größenbeschränkung nicht überschreiten.

Rock am Ring 2018 findet vom 1. bis zum 3. Juni auf dem Nürburgring in der Eifel statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik