Bochum Total

Bochum Total 2019 - Alles über Bands, Programm und Termine

Wichtig bei Bochum Total: Gutes Wetter und gute Sicht auf die Bühnen.

Wichtig bei Bochum Total: Gutes Wetter und gute Sicht auf die Bühnen.

Bochum.  Der Termin für Bochum Total 2019 steht, das Line-up noch nicht - mit einer Ausnahme. Hier erfahrt ihr alles über Programm und Bands bei "BoTo".

Die Planung für Bochum Total 2019 laufen schon, aber die Planer lassen sich nicht in die Karten gucken: Wer im Sommer auf den Bühnen in der Bochumer Innenstadt steht, wird noch nicht verraten. Einzige Ausnahme: Pamela Falcon, die kürzlich ihren Abschied von den "New York Nights" in den Bermudahallen angekündigt hatte, hat zugesagt, bei Bochum Total aufzutreten.

Was schon feststeht, ist der Termin: Bochum Total 2019 steigt vom 4. bis zum 7. Juli. Erwartet werden wieder hunderttausende Besucher. Die offizielle Bilanz für die 2018er Ausgabe von "BoTo" spricht von 700.000 Gästen. 117 Musiker, Comedians und Kabarettisten traten auf, darunter Mia und Ben Redelings. Das kompette Line-up von Bochum Total 2018 könnt ihr hier nachlesen.

Bochum Total 2019: umsonst und draußen

Bochum Total gilt damit als eines der größten Openair-Festivals Europa. Es findet traditionell an dem Wochenende statt, an dem in NRW die Sommerferien beginnen.

Und auch 2019 wird Bochum Total wieder sein, was es seit der Festival-Premiere im Sommer 1986 immer war: gratis. Musik auf mehreren Bühnen und aus unzähligen Kneipen im Bochumer Bermuda-Dreieck - das ist es, was das Festival seit seiner Gründung ausmacht.

Entstanden ist das Festival übrigens, weil die Freunde Marcus Gloria (CoolTour) und Heri Reipöler (Radar) sich eine Auftrittsmöglichkeit für ihre eigenen Bands schaffen wollten. Daraus wurde: ein Mega-Event, zu dem zwischenzeitlich mehr als eine Million Besucher kamen.

Anreise zu Bochum Total: besser ohne Auto

Nicht dass mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, an irgendeinem Tag wirklich empfehlenswert wäre, aber: Während des Bochum-Total-Wochenendes tut sich tatsächlich niemand einen Gefallen, sein Auto ins Bochumer Zentrum zu lenken.

Besser ist die Anreise mit Bus und Bahn. Das Festival-Areal beginnt direkt vor den Türen des Bochumer Hauptbahnhofs.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben