Festival

World Club Dome 2020 startet furios - aber ein Superstar sagt ab für Düsseldorf

Düsseldorf.  Die Winter Edition 2020 des World Club Dome im Düsseldorfer Stadion hat beeindruckend losgelegt. Beim Line up gibt es eine weitere Änderung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So ganz hatte sich das DJ-Duo Younotus noch nicht wieder gefangen. Ihr Auftritt beim World Club Dome in Düsseldorf war am Freitagabend erst wenige Minuten her: "Wir stecken noch voller Adrenalin", schwärmt Gregor Sahm. Kein Wunder, hatten die beiden doch zum Ende ihres umjubelten DJ-Sets einen Moshpit auf der Tanzfläche angezettelt, bei dem erst ein Kreis gebildet und dann wild durcheinander gehüpft wird. Und die beiden Berliner waren mittendrin.

"Es macht mega Laune. Das verbindet das Publikum mit dem DJ ist viel mehr, als wenn da eine Wand zwischen ist.", schwärmt Sahm. "Was den World Club Dome besonders macht, sind die Leute, die hier unfassbar Bock haben, Party zu machen. Das spürt man auf jeder Bühne."

Der World Club Dome in Düsseldorf macht Qualitäts-Sprung

Dabei haben Younotus, die gerade erst wieder mit dem Cover des Liquido-Songs "Narcotic" einen großen Chart-Hit hatten, "nur" auf einer der kleineren Bühnen im Club Circle im Rundlauf des Stadions aufgelegt. In der Arena ging es dafür heiß her. Neben zahlreichen Pyro-Effekten hat Veranstalter BigCityBeats eine Videowand in kompletter Stadion-Breite hinter der DJ-Kanzel aufgebaut. Zudem hingen große fahrbare Eiszapfen über dem Publikum, die für weitere Licht-Effekte sorgten.

Bei der zweiten Ausgabe nach 2018 hat der World Club Dome nicht nur bei der Optik im Stadion zugelegt, auch die kleineren Bühnen wurden mit mehr Liebe zum Detail gestaltet.

Rund 30.000 Besucher kamen am ersten Festival-Tag, um zahlreiche Stars der DJ-Szene zu sehen. Das Publikum In der Arena brauchte allerdings etwas Zeit, um in Tanz-Schwung zu kommen. Obwohl der Niederländer Klingande einen Saxophonisten und einen Violine-Spieler dabei hatte, wollte der Funke noch nicht überspringen.

Martin Garrix war der Höhepunkt am ersten Festival-Tag in Düsseldorf

Das schaffte im Anschluss Ummet Ozcan mit einem pulsierenden EDM-Set. Vini Vici setze nahtlos daran an und spätestens bei dem deutschen Superstar Robin Schulz war der Innenraum des Stadions gut gefüllt. Nach der Eröffnungszeremonie mit Indoor-Feuerwerk folgte mit Martin Garrix der Höhepunkt im Line up des World Club Dome und damit der perfekte Abschluss am Freitag. Der Niederländer spielte fast ausschließlich eigene Produktionen und versetzte das Publikum damit in Ekstase.

Neben der "normalen Party" gab es beim World Club Dome erstmals auch eine Influencer-Party von GLAM neben dem VIP-.Bereich. Hier wurde fleißig mit der Kamera das Treiben in der Arena gefilmt - allerdings meist mit dem eigenen Konterfei im Vordergrund. Schließlich muss die Instagram-Gemeinde auf dem Laufenden gehalten werden - rund 70 Millionen Follower hätten die geladenen Gäste, hieß in der Ankündigung.

Cathy Hummels verabschiedete sich schnell bei Influencer-Party

Da muss der ebenfalls eingeladene Ex-Nationalspieler David Odonkor schon ein bisschen schmunzeln: "Man kann es mit dem Posten bei Instagram auch übertreiben. Selbst wenn man als 16- oder 17-Jährige schon Hunderttausende Follower hat, sollte man deshalb nicht übermütig werden, sondern auf dem Boden bleiben."

Cathy Hummels, die das Influencer-Festival eröffnete und als Gastgeberin fungierte, verabschiedete sich schon früh wieder. "Mein Sohn wird morgen zwei Jahre alt und ich muss jetzt schnell den letzten Flieger erwischen", entschuldigte sie sich. Zu den weiteren Gästen gehörten Jasmin Wagner alias Blümchen, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Lukas Podolski und einige Teilnehmer von Reality-Formaten wie dem Bachelor.

Wechsel im Line up beim World Club Dome 2020

Höhepunkte am zweiten Tag des World Club Dome sind die Auftritte von Steve Aoki, Da Tweekaz, Le Shuuk sowie "Gestört aber Geil" auf der Mainstage. Nachdem bereits am Festival-Sonntag Mero und Luciano aus dem Line up rausgerutscht sind, gibt es eine weitere kurzfristige Änderung. DJ-Star Afrojack hat abgesagt. Der Grund ist nicht bekannt. Allerdings hat das Team um BigCityBeats-CEO einen erstklassigen Ersatz mit "Future House"-Ikone Don Diablo für den World Club Dome 2020 besorgen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben