Feiertag

Schöne Ausflüge an Karfreitag - diese Ziele lohnen sich

In NRW gibt es viele Möglichkeiten für einen Ausflug am Karfreitag.

In NRW gibt es viele Möglichkeiten für einen Ausflug am Karfreitag.

Foto: imago stock&people

Essen.  Karfreitag ist zwar ein stiller Feiertag, aber nicht alles hat geschlossen. Unsere Übersicht zeigt, welche Ausflugsziele geöffnet haben und einen Ausflug lohnen.

Die Wetteraussichten für Karfreitag sind vielversprechend: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll es richtig sommerlich werden. Die Sonne soll in NRW den ganzen Tag scheinen und es werden Temperaturen bis zu 24 Grad erwartet. Beste Voraussetzungen also, um den freien Tag für einen Ausflug zu nutzen. Und auch wenn Karfreitag ein stiller Feiertag ist, an dem die Freizeitgestaltung durch Verbote eingeschränkt ist, dürfen beispielsweise Zoos oder Wildparks öffnen. Wir haben daher einige der schönsten Ziele an Rhein und Ruhr zusammengestellt:

Eiersuche auf der Straußenfarm Emminghausen

Straußenei statt Hühnerei lautet das Motto an Ostern auf der Straußenfarm im Bergischen Land in Wermelskirchen. Am Karfreitag bietet die Farm um 11 Uhr und um 13 Uhr eine eineinhalbstündige Führung an, bei der Besucher die Laufvögel näher kennenlernen können. Außerdem sind auf der im Jahr 2008 gegründeten Farm einige Bisons angesiedelt, die dort bewundert werden können. Für die offene Führung wird keine Voranmeldung benötigt. Wer noch auf der Suche nach einem Ostergeschenk ist, wird im Hofladen fündig: Dort gibt es verschiedene Produkte aus Straußeneiern zu erwerben.

  • Öffnungszeit: 11 bis 15 Uhr
  • Eintritt: 4 Euro pro Person, 3 Euro für Kinder bis zehn Jahre
  • Adresse: Emminghausen 80, 42929 Wermelskirchen
  • Weitere Informationen: straussenfarm-emminghausen.de/

Spaziergang durch die Baumwipfel

Der Naturerlebnisparkt "Panarbora" ist nichts für Leute mit Höhenangst: Auf dem 40 Meter hohen Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm kann man fast 1,5 Kilometer weit laufen und dabei die Aussicht über das Bergische Land von oben genießen. Im Anschluss können Eltern und Kinder Halt auf dem Abenteuerspielplatz machen oder durch den Irrgarten laufen. Die Wissens-Station bietet außerdem Einblick in Flora und Fauna des umliegenden Waldes.

  • Öffnungszeit: 9.30 bis 18 Uhr, letzter Zutritt um 17 Uhr
  • Eintritt: Kinder von 4 bis 17 Jahren 6,40 Euro, Erwachsene 9,90 Euro, Kinder unter 4 Jahre haben freien Eintritt
  • Adresse: Nutscheidstr. 1, 51545 Waldbröl
  • Weitere Informationen: http://panarbora.de/de/

Klettern im Ruhrgebiet

Sich wie Tarzan und Jane von Baum zu Baum schwingen: Dieser Traum wird in den Hochseilgärten in Duisburg, Dortmund und Oberhausen wahr. Ob Kletteranfänger -oder profi, die unterschiedlichen Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen sorgen für Abwechslung. Die Kletterparks haben am Karfreitag von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet.

  • Öffnungszeit: 10 bis 19.30 Uhr
  • Eintritt: Kinder von 5 bis 10 Jahre 12 Euro, Jugendliche von 11-17 Jahre 22 Euro, Erwachsene ab 18 Jahre 25 Euro
  • Adresse: Hochseilgarten Dortmund: Höfkerstraße 12, 44149 Dortmund, Hochseilgarten Duisburg: Kalkweg 153, 47055 Duisburg, Hochseilgarten Oberhausen: Arenastraße 13, 46047 Oberhausen
  • Weitere Informationen: www.tree2tree.de/

Draisine fahren am Niederrhein

Wer sich vor dem Oster-Essen noch einmal sportlich betätigen möchte, kann am Karfreitag den Niederrhein auf der Fahrrad-Draisine erkunden: Während die einen auf diesem besonderen Fortbewegungsmittel in die Pedale treten müssen, können die anderen Fahrgäste entspannt die Landschaft genießen. Die kleine Draisine bietet Platz für zwei bis vier Personen, die größere Variante sogar für neun bis vierzehn Leute. Radler haben dann je nach Ausdauer die Wahl zwischen einer fünf kilometer- oder elf kilometerlangen Tour auf der stillgelegten Bahnstrecke, die von Kranenburg nach Kleve oder nach Groesbeek in den Niederlanden führt. Der Veranstalter empfiehlt vorab eine Reservierung.

  • Öffnungszeit: 9 bis 17 Uhr
  • Eintritt: 14 Euro pro Person, Kinder von 3 Jahre bis einschließlich 14 Jahre zahlen nur den halben Preis, Kinder bis 2 Jahre sind frei
  • Adresse: Bahnhofstraße 15, 47559 Kranenburg
  • Weitere Informationen: grenzland-draisine.eu/de/

Bummeln in den Niederlanden

Zwar ist Karfreitag in den Niederlanden auch ein Feiertag, trotzdem dürfen die Geschäfte an dem Tag öffnen. Daher bietet sich für alle, die gerne an Karfreitag bummeln und einkaufen wollen, ein Ausflug in das Nachbarland an. So haben beispielsweise die Geschäfte in Roermond an der niederländischen Grenze von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet, das beliebte Outlet-Center sogar von 9 bis 19 Uhr. Alternativ sind auch die Läden in der Innenstadt im nahegelegenen Venlo oder in Maastricht von 9.30 bis 18 Uhr für Shoppinglustige geöffnet.

  • Öffnungszeit: Geschäfte in den Innenstädten von 9.30 bis 18 Uhr, Designer-Outlet von 9 bis 19 Uhr
  • Adresse: Designer-Outlet, Stadsweide 2, 6041TD Roermond, Niederlande

Tiere füttern im Wildpark Grafenberg

Jeden Tag im Jahr geöffnet und dazu kostenlos: Einer der ältesten Wildparks Deutschlands befindet sich im Grafenberger Wald in Düsseldorf. Besonders für Familien mit kleinen Kindern eignet sich das Gelände als Ausflugsziel. Beim Spaziergang, den auch die Kleinen gut bewältigen können, lassen sich unter anderem Rothirsche, Waschbären, Füchse oder Wildkatzen beobachten. Eine Besonderheit ist außerdem das Damwild-Freigehege: Dort können Kinder den Tieren ganz nah kommen und sie mit Kastanien und Rohkost füttern. Bei den Wildschweinen, die auch gefüttert werden dürfen, gab es gerade erst Nachwuchs.

  • Öffnungszeit: 9 bis 19 Uhr
  • Eintritt: kostenlos
  • Adresse: Rennbahnstraße 60, 40629 Düsseldorf
  • Weitere Informationen: www.wildpark-duesseldorf.de/

Zoobesuch in Duisburg oder Gelsenkirchen

Auch der Zoom Erlebniszoo in Gelsenkirchen und der Zoo Duisburg öffnen an Karfreitag von 9 bis 18.30 Uhr ihre Türen. Erst Anfang April hat im Zoom der neue Schildkrötengarten eröffnet, in dem sich die drittgrößten Landschildkröten der Welt beobachten lassen. Abgesehen davon hat der Zoo auch sonst einiges aus der Tierwelt zu bieten: Besucher können in den verschiedenen Themenwelten u.a. Eisbären, Erdmännchen, Flusspferde oder Tiger beobachten. Und auch im Zoo Duisburg gibt es einige exotische Tiere zu sehen: Ob Faultier, Wombat oder Oktopus, hier kommen Besucher auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Zoom Erlebniszoo Gelsenkirchen

  • Öffnungszeit: 9 bis 18.30 Uhr
  • Eintritt: Kinder 4 bis 12 Jahre 14 Euro, Erwachsene 21,50 Euro, Schüler und Studenten 16 Euro
  • Adresse: ZOOM Erlebniswelt, Bleckstraße 64, 45889 Gelsenkirchen
  • Weitere Informationen: www.zoom-erlebniswelt.de/

Zoo Duisburg

  • Öffnungszeit: 9 bis 17.30 Uhr
  • Eintritt: Kinder 3 bis 17 Jahre 9,90 Euro, Erwachsene 16,90 Euro, Schüler und Studenten 14,90 Euro
  • Adresse: Zoo, Mülheimer Str. 273, 47058 Duisburg
  • Weitere Informationen: www.zoo-duisburg.de

Tiere beobachten in Isselburg

Eun tierisches Vergnügen erwartet Besucher auch im Biotopwildpark Anholter Schweiz in Isselburg am Niederrhein: Dort sind die rund 50 Tierarten, unter anderem Luchse, Wildkatzen und Bären in großen Gehegen untergebracht. Daher sollten sich Besucher Zeit nehmen, um die Tiere in Ruhe beobachten zu können. Es gibt außerdem die Gelegenheit, die Tierpfleger bei ihrer Futterrunde zu begleiten.

  • Öffnungszeit: 9 Uhr bis 18 Uhr
  • Adresse: Pferdehorsterstr. 1, 46419 Isselburg
  • Weitere Informationen: www.anholter-schweiz.de/

Seltene Wisente im Sauerland beobachten

Ein einmaliges Erlebnis gibt es in Bad Berleburg zu bestaunen: Rund um den Rothaarsteig leben seit 2013 wieder Wisente in freier Wildbahn. Die beeindruckenden Rinder sind europaweit nur an diesem Ort finden. In der Wisent-Wildnis haben Besucher die Gelegenheit zu wandern und auf Wisent-Suche zu gehen. Kinder können währenddessen auf dem Naturspielplatz mit Holz schnitzen, Wasserwege bauen, klettern und rutschen. Zum Essen und Trinken lädt anschließend die Wisent-Hütte ein.

  • Öffnungszeit: 10 bis 17 Uhr
  • Eintritt: Personen bis 1,50m bezahlen 3,50 Euro, Personen ab 1,50m zahlen 5,50 Euro, Familien zahlen 10 Euro
  • Adresse: Weidiger Weg 100, 57319 Bad Berleburg
  • Weitere Informationen: www.sauerland.com/Media/Attraktionen/

Wildwasserbahn fahren im Movie Park

Der Movie Park in Bottrop hat mit seinen sieben Themenparks einiges an Fahrgeschäften und Shows zu bieten. Eine der beliebtesten und zugleich ältesten Attraktionen erstrahlt seit letztem Jahr auch im neuen Glanz: „Excalibur – Secrets of the Dark Forest“ heißt die Familien-Wasserbahn, die sich zuvor „Mystery River“ und auch lange Zeit „Die Unendliche Geschichte“ nannte. Auch die Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“ wurde erst 2017 eröffnete und ist die zweithöchste Attraktion im Park.

  • Öffnungszeit: in den Sommerferien von 10 bis 18 Uhr
  • Eintritt: Kinder von 4 bis 11 Jahre ab 30 Euro, Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene ab 39, 50 Euro (die Preise variieren je nach Saison; online sind die Tickets günstiger)
  • Adresse: Warner Allee 1, 46244 Bottrop-Kirchhellen
  • Weitere Informationen: www.movieparkgermany.de

Kopfüber im Phantasialand

Das Phantasialand in Brühl ist einer der meistbesuchten Freizeitparks in Deutschland. Der Park bietet Besuchern ein breites Spektrum an Erlebniswelten: von Fantasy über Science-Fiction bis zu Märchen. Auch an Fahrgeschäften gibt es eine breite Auswahl: Ob auf den Achterbahnen, den Wildwasserbahnen oder den Karussells - hier kommen Jung und Alt auf ihre Kosten.

  • Öffnungszeit: 9 bis 18 Uhr
  • Eintritt: Kinder ab 4 Jahre 37 Euro, Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene 47,50 Euro
  • Adresse: Berggeiststraße 31-41, 50321 Brühl
  • Weitere Informationen: www.phantasialand.de

Piratenabenteuer auf dem Outdoorspielplatz

Kleine Piraten und andere Abenteurer können sich auf dem großen Spielplatz Bobbolandia in Grevenbroich austoben. Auf 60.000 Quadratmetern verteilen sich zahlreiche Spielattraktionen wie eine Ritterburg, Hexenbaumhaus und ein Piratenschiff. Außerdem gibt es Trampoline und einen Wasserspielplatz auf dem Abenteuer-Spielplatz zu entdecken.

  • Öffnungszeit: 10 bis 19 Uhr
  • Eintritt: Kinder und Erwachsene 7 Euro, ab 17 Uhr 5 Euro
  • Adresse: Bobbolandia Grevenbroich, Viktoriastraße 51-53, 41517 Grevenbroich
  • Weitere Informationen: www.bobbolandia-grevenbroich.de/

Achterbahn fahren im Freizeitpark Schloss Beck

Ein Ausflug in den Freizeitpark Schloss Beck in Bottrop lohnt sich vor allem für Familien mit kleineren Kindern. Dort können sie auf auf der Wasserwellenrutsche, Familienachterbahn oder mit Booten fahren. Trampoline, Karussells und Abenteuerspielplätze laden zum herumtoben ein.

  • Öffnungszeit: 9 bis 18 Uhr
  • Eintritt: Kinder 11 Euro, Erwachsene 12 Euro
  • Adresse: Freizeitpark Schloss Beck, Am Dornbusch 39, 46244 Bottrop
  • Weitere Informationen: schloss-beck.de/

Toben im Ketteler Hof

Idyllisch im Grünen liegt der Erlebnispark Ketteler Hof bei Haltern am See. Auf Familien warten hier Klettergerüste, riesige Hpüfkissen, Rutschen und ein Streichelzoo mit Ziegen, Schafen und Meerschweinchen. Erst dieses Jahr hat auch eine neue Spielanlage geöffnet, bei der man sich rutschend von Kletterturm zu Kletterturm bewegen kann. Für die Stärkung zwischendurch stehen Grillplätze zur Verfügung.

  • Öffnungszeit: 9 bis 18 Uhr
  • Eintritt: 15 Euro, Kinder unter 2 Jahren sind kostenlos
  • Adresse: Rekener Str. 234, Haltern am See
  • Weitere Informationen: www.kettlerhof.de
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben