Duisburg. Der Duisburger Zoo lohnt sich für Familien das ganze Jahr über. Die Tiere, tolle Führungen und Preise gibt es in unserem großen Überblick.

  • Auch im Winter ist der Zoo Duisburg ein beliebtes Ausflugsziel - nicht nur für Familien
  • Besucherinnen und Besucher können sich unter anderem auf Kängurus, Wombats und Koalas freuen
  • Doch was kostet der Eintritt im Zoo Duisburg? Und wo sind die Parkplätze? Wir haben die wichtigsten Informationen gesammelt

Bereits 1934 wurde der Zoo Duisburg von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gegründet. Heute liegt der Schwerpunkt des Zoos in der Haltung von australischen Tieren. Dazu gehören etwa Kängurus, Emus oder Wombats. Besucher-Lieblinge sind indes die Koalas. Zuletzt wurde ein Koala-Baby im Juli 2022 geboren.

Eine weitere Besonderheit des Zoo Duisburg ist seit 1965 das Delfinarium. Hier können Besucherinnen und Besuchern beim öffentlichen Training die Delfine der Duisburger Delfinschule beobachten. Für Gäste ein Höhepunkt des Besuchs, ist das Delfinarium in der öffentlichen Meinung immer wieder umstritten. Doch was kostet der Eintritt? Wann hat der Zoo geöffnet? Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Was kostet der Eintritt für den Zoo Duisburg?

Tickets können entweder vorab im Onlineshop gekauft werden oder direkt vor Ort. Das kosten die Tagestickets:

  • Erwachsene: 19,50 Euro (ermäßigt 17,50 Euro)
  • Kinder (3-17 Jahre): 11 Euro (ermäßigt 10 Euro)
  • Hunde (nur montags bis freitags erlaubt): 5,50 Euro

Besucherinnen und Besucher unterstützen pro Eintrittskarten mit jeweils einem Euro Artenschutzprojekte. Dieser Zuschlag kann allerdings freiwillig abgewählt werden. Der Eintritt zum Delfinarium ist dann inklusive.

Der Duisburger Zoo ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Berühmt ist er besonders für seine Koalas - hier Koala-Pfleger Oliver Mojecki.
Der Duisburger Zoo ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Berühmt ist er besonders für seine Koalas - hier Koala-Pfleger Oliver Mojecki. © Gerd Wallhorn/ FUNKE Fotoservices | Unbekannt

Wie viel kostet die Jahreskarte im Zoo Duisburg?

Die Jahreskarten lohnen sich laut Betreiber schon beim vierten Besuch am Kaiserberg und ermöglichen 365 Tage tierische Erlebnisse. Eine Jahreskarte für Erwachsene kostet 75,50 Euro. Kinder zahlen 45,50 Euro. Für einen Hund kostet sie 30 Euro.

Die Familien-Jahreskarte ist ebenfalls 365 Tage lang gültig. Für einen Erwachsenen und ein Kind kostet sie 105 Euro. Für einen zweiten Erwachsenen zahlen Besucherinnen und Besucher 30 Euro extra. Jedes weitere Geschwisterkind kostet 14 Euro extra.

Der Zoo Duisburg bietet sowohl für Einzelpersonen wie auch für Familien auch Zweijahreskarten an.

Weitere Informationen zu den Tickets gibt es hier.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Diese Nachrichten über den Zoo Duisburg könnten Sie auch interessieren:

Ein Höhepunkt im Duisburger Zoo sind die Defline, die hier in Aktion beobachtet werden können.
Ein Höhepunkt im Duisburger Zoo sind die Defline, die hier in Aktion beobachtet werden können. © FUNKE Foto Services | Zoltan Leskovar / FUNKE Foto Services

Wie sind die Öffnungszeiten im Zoo Duisburg?

Sommer (März bis Oktober): 9 bis 19 Uhr (Kassen bis 17.30 Uhr, Tierhäuser bis 18.30 Uhr)

Winter (November bis Februar): 9 bis 16.30 Uhr (Kassen bis 15.30 Uhr, Tierhäuser bis 16 Uhr)

Heiligabend und Silvester: 9 bis 14 Uhr (Kassen bis 12.30 Uhr, Tierhäuser bis 13 Uhr)

Die Öffnungszeiten gelten auch an Feiertagen.

Beliebt bei Besuchern im Zoo in Duisburg sind auch die Giraffen.
Beliebt bei Besuchern im Zoo in Duisburg sind auch die Giraffen. © Oliver Müller/ FUNKE Foto Services | Unbekannt

Welche Führungen gibt es im Zoo Duisburg?

  • Erwachen im Zoo: Bei der Führung "Erwachen im Zoo" können Besucherinnen und Besucher schon vor der regulären Öffnungszeit in den Zoo: Die rund 90-minütige Tour startet bereits um 7.30 Uhr. So können Teilnehmende erfahren, wie Tierpflegerinnen und Tierpfleger in den Tag starten und welche Tiere Frühaufsteher sind. Wer an der Führung teilnehmen möchte, muss sich vorab anmelden. Erwachsene zahlen 24 Euro, Kinder 18 Euro. Dabei ist der Eintritt für den regulären Zoo-Besuch nicht enthalten.
  • Nachtsafari: Bei der abendlichen Führung durch den Zoo haben Besucherinnen und Besucher ebenfalls die Möglichkeit, die Tiere außerhalb der normalen Öffnungszeiten beobachten zu können. Die Tour startet spätestens um 19.30 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Erwachsene zahlen 30 Euro, Kinder 25 Euro. Die "Nachtsafari" kann außerdem als "Erlebnisabend für Geburtstagskinder" gebucht werden.
  • Der Zoo Duisburg bietet außerdem individuelle Führungen an sowie Touren speziell für Seniorinnen und Senioren, Demenzerkrankte und Sehbeeinträchtigte. Hier finden Sie weitere Infos.
Delfine springen im  Delfinarium  im Duisburger-Zoo bei einer Vorführung aus dem Wasser (Foto vom 20.07.2012) . Foto: Horst Ossinger   dpa [ Rechtehinweis: picture alliance ]
Delfine springen im Delfinarium im Duisburger-Zoo bei einer Vorführung aus dem Wasser (Foto vom 20.07.2012) . Foto: Horst Ossinger dpa [ Rechtehinweis: picture alliance ] © picture alliance / Horst Ossinge | dpa Picture-Alliance / orst Ossinger

Welche besonderen Anlässe kann man im Duisburger Zoo verbringen?

  • Kindergeburtstage: Geburtstagskinder und ihre Gäste können den Zoo bei der "Erlebnisführung für Geburtstagskinder" entdecken. Rund 1,5 Stunden lang führt ein Zoo-Lotse die Geburtstagsgäste durch den Zoo und erklärt alles Wichtige zu den Tieren. Die Führung für maximal zwölf Kinder kostet 90 Euro.
  • Junggesellenabschiede: Wer seinen Junggesellenabschied im Zoo Duisburg feiert, erfährt bei einer Führung zunächst alles Interessante und Skurrile über das Liebesleben verschiedener Tierarten. Anschließend muss der Junggeselle beziehungsweise die Junggesellin verschiedene Aufgaben meistern, zum Beispiel das Schaf- und Ziegengehege reinigen. Insgesamt dauert das Programm rund 2,5 Stunden. Für maximal 12 Personen kostet der Junggesellenabschied 330 Euro.
  • Tierpfleger für einen halben Tag: Wer hinter die Kulissen des Zoos blicken und die Tiere versorgen und pflegen möchte, kann für einen halben Tag in die Rolle des Tierpflegers schlüpfen. Unter Anleitung der Pflegerinnen und Pfleger können Besucherinnen und Besucher in ihrem Lieblingsrevier – zum Beispiel im Koala-Revier, im Aquarium oder im Afrikanum – mitarbeiten. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine frühzeitige Anmeldung notwendig. Ab November können Tickets für das kommende Jahr gebucht werden. Das Angebot kostet 290 Euro, das Ticket für den anschließenden Zoo-Besuch ist dabei inklusive.
Der Zoo Duisburg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in NRW. Zu bewundern sind auch Elefanten.
Der Zoo Duisburg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in NRW. Zu bewundern sind auch Elefanten. © Unbekannt | Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Welche gastronomischen Angebote gibt es im Duisburger Zoo?

Wer sich während seines Zoo-Besuchs in Duisburg stärken will, der hat mehrere Möglichkeiten:

  • Afrika Lodge: Mitten im Zoo-Gelände liegt das Selbstbedienungsrestaurant mit Platz für 300 Besucherinnen und Besucher - und Blick auf die Anlagen der Zebras, Erdmännchen und Pinselohrschweine.
  • Bärenkiosk: Hier gibt es kleine Snacks, Eis und Getränke.
  • Robbenkiosk: Auch hier gibt es kleine Snacks, Eis und Getränke - und zwei große Sonnenterrassen mit Blick auf den Spielplatz.
  • Delfinkiosk: Hier können sich Besucherinnen und Besucher vor und nach der Delfinvorführung mit kleinen Speisen, Snacks, Eis und Getränken versorgen.

Wie funktioniert die Anreise zum Zoo Duisburg?

  • Mit dem Auto: Die Abfahrt Duisburg-Kaiserberg führt Autofahrerinnen und Autofahrer, die auf der A3 oder der A40 unterwegs sind, direkt zum Zoo.
  • Mit der Bahn: Die Straßenbahnlinie 901 fährt vom Duisburger Hauptbahnhof zur Haltestelle Zoo/Uni, die Fahrt dauert rund vier Minuten. Ab dem Mülheimer Hauptbahnhof ist man mit derselben Linie rund 20 Minuten unterwegs.
  • Mit dem Fahrrad: Von der Duisburger Innenstadt fährt man rund drei Kilometer zum Zoo. Vor Ort befinden sich ein überdachter Fahrradparkplatz und drei Ladestationen für E-Bikes zur kostenfreien Nutzung.

Zoo Duisburg: Wo kann ich parken?

Die direkten Zoo-Parkplätze am Eingang Mülheimer Straße und an der Carl-Benz-Straße sind ausgeschildert und ungefähr zehn Minuten Fußweg entfernt. Die Parkgebühren hier liegen bei fünf Euro. Ungefähr fünf Fußminuten entfernt gibt es auch Parkplätze an der Universität. Behindertenparkplätze stehen unter anderem am Eingang zur Verfügung.

Zoo Duisburg: Sind Hunde erlaubt?

Von montags bis freitags sind Hunde im Zoo erlaubt, benötigen allerdings eine eigene Eintrittskarte (5.50 Euro). Pro Erwachsenem darf ein Hund mitgebracht werden und müssen jederzeit an der kurzen Leine geführt werden. Sie dürfen aber nicht mit in die Tierhäuser gebracht werden.

Zoos in NRW: Hier gibt es weitere Informationen