Doku-Serie

WDR ist wieder Feuer und Flamme für Feuerwehr Gelsenkirchen

Die Gelsenkirchener Feuerwehrleute stehen wieder im Mittelpunkt der Doku-Serie „Feuer und Flamme“.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Die Gelsenkirchener Feuerwehrleute stehen wieder im Mittelpunkt der Doku-Serie „Feuer und Flamme“.

Gelsenkirchen.   70 Tage hat der WDR für die zweite Staffel der Doku-Reihe „Feuer und Flamme“ Gelsenkirchener Feuerwehrleute begleitet. Sendetermin: ab Januar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der WDR startet am 7. Januar 2019 mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel der Reihe „Feuer und Flamme“ über die Arbeit der Gelsenkirchener Feuerwehr.

Nach dem Erfolg der ersten Staffel 2017 war schnell klar, dass es eine Fortsetzung geben wird. Der Sender zeigt neun Folgen immer montags um 20.15 Uhr.

70 Tage am Stück, 24 Stunden rund um die Uhr - ein WDR-Team war in diesem Jahr erneut zum Dreh bei der Feuerwehr in Gelsenkirchen. Entstanden sind neun neue Folgen der Doku-Serie.

WDR lässt die Feuerwehrleute sprechen

Die Zuschauer können hautnah erleben, wie die Einsatzkräfte Brände löschen, Menschen retten und ihren Alltag auf der Wache leben. Gedreht wurde in diesem Jahr an zwei Wachen - die Tauchergruppe ist von der Feuer- und Rettungswache 2 nun in die neue Wache 3 gezogen.

„Feuer & Flamme“ verzichtet weiterhin auf einen Kommentartext. „Zu Wort kommen die Feuerwehrmänner während und nach ihren Einsätzen - bekannte und neue Gesichter transportieren ein hochemotionales Bild der Arbeit der Feuerwehr, das immer wieder Mut und Entschlossenheit, aber auch Nachdenklichkeit und Mitgefühl dokumentiert“, heißt es im Pressetext.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik