RTL-Show

Junge Tänzerin (10) aus Duisburg beim „Supertalent“

Anita Saidov zeigt einen Showtanz.

Foto: RTL

Anita Saidov zeigt einen Showtanz. Foto: RTL

Duisburg.   Anita Saidov aus Duisburg war schon bei einigen Tanzwettbewerben erfolgreich. Am Samstag, 2. Dezember, ist das Mädchen in der RTL-Show zu sehen.

Tanzen ist ihre große Leidenschaft. Am Samstag zeigt Anita Saidov aus Neumühl ihr Können in der Show „Das Supertalent“ vor der Jury um Musikproduzent Dieter Bohlen, die RTL ab 20.15 Uhr ausstrahlt. Duisburg ist in der aktuellen Staffel stark vertreten. Vor der zehnjährigen Gesamtschülerin haben sich bereits das Kung-Fu-Ass Samira Kindermann (9) aus Kaßlerfeld und der Weltklasse-Fußball-Freestyler Marcel Gurk (20) aus Neumühl vor einem großem Fernsehpublikum präsentiert – mit großem Erfolg. Man darf gespannt sein, wie Anitas Showtanz, eine Contemporary-Choreografie, bei Bohlen und Co. ankommt.

Mutter Inna ist so oder so mächtig stolz auf ihre Tochter. „Anita ist immer sehr sportlich gewesen, hat schon früh Radschläge durch die Wohnung gemacht“, so die 33-Jährige. Zum Tanzen ist die Fünftklässlerin bereits mit vier Jahren durch eine Kindergartenfreundin gekommen. Beim Tanzstudio Schmetterling in Oberhausen hat sie nach ein paar Probestunden schnell große Fortschritte gemacht.

In den vergangenen Jahren ist Anita bei einigen Wettbewerben erfolgreich gewesen. 2016 erreichte sie mit einer Gruppe ihres Tanzstudios einen zweiten Rang bei den Duisburger Tanztagen. Sogar über einen ersten Platz durfte sie sich im selben Jahr bei den Düsseldorfer Kinderkulturtagen freuen. 2017 langte es dort zu Rang zwei im schwarz-weißen Kostüm mit der Choreografie „Lass mich los“, bei der das Gute das Böse besiegt. Diese Vorführung wird auch heute beim „Supertalent“ zu sehen sein. Die Idee dazu, sich für die Show zu bewerben, hatte Trainerin Natalie, die sich auch die Choreografien ausdenkt. „Anita schaut die Sendung regelmäßig und war sofort begeistert“, erzählt die Mutter.

Anitas Berufswunsch steht schon fest

Mit ihr und ihrer Tante Valentina (30) reiste die Schülerin nach erfolgreichem Vorcasting in Oberhausen im August zur Aufzeichnung in Berlin. Vater Timur (36) konnte aus beruflichen Gründen nicht dabei sein, die kleine Schwester Alina (1) blieb bei Oma Irina.

„Ich war viel aufgeregter als meine Tochter“, sagt Inna Saidov. „Anita war dagegen lange ganz entspannt und erst kurz vor ihrem erster Fernsehauftritt nervös.“ Auch ihre Mitschüler von der Leibniz-Gesamtschule in Hamborn sind gespannt, ob es für ein Weiterkommen gereicht hat.

Anitas Familie versammelt sich Samstag Abend bei der Oma vor dem Fernseher, um sich die Show anzusehen. Und egal, ob das Mädchen aus Neumühl am Ende „Supertalent“ wird oder nicht – ihr Berufswunsch steht jetzt schon fest: Tanzlehrerin, und sonst gar nichts...

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik