Vox-Show

„Die Höhle der Löwen“: Die wichtigsten Infos zur 5. Staffel

"Die Höhle der Löwen": Das sind die No-Gos für Juror Frank Thelen

"Die Höhle der Löwen": Juror Frank Thelen erzählt, welchen Produktideen und welchen Gründern er sofort eine Absage erteilt.

"Die Höhle der Löwen": Juror Frank Thelen erzählt, welchen Produktideen und welchen Gründern er sofort eine Absage erteilt.

Beschreibung anzeigen

Berlin  „Die Höhle der Löwen“ läuft ab 4. September wieder auf Vox. Die fünfte Staffel bringt zahlreiche Neuerungen und Rekord-Investments.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Die Höhle der Löwen“ auf Vox startet am 4. September in die fünfte Staffel. Die Gründer-Show ist eines der erfolgreichsten TV-Formate der vergangenen Jahre. Rund drei Millionen Zuschauer schalten nach Senderangaben pro Show ein, bei den 14- bis 49-Jährigen habe die Show einen Marktanteil von 21,1 Prozent.

Seit 2014 hat die Show erfindungsreiche Unternehmensgründer und eine Jury aus Star-Investoren zusammengebracht. Am 4. September startet die fünfte Staffel der Vox-Sendung.

Wir beantworten vor dem Start der fünften Staffel von „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) die wichtigsten Fragen:

Welche Neuerungen gibt es bei DHDL?

Dass es nun mit Georg Kofler einen festen sechsten Investor gibt, ist eine der Neuerungen der Show. Doch der Sender hält nach eigenen Angaben noch weitere Veränderungen bereit:

• Das Studio: Nach Angaben des Senders ziehen die Höhlen vom Erdgeschoss ins Penthouse. Das Setting des Studios ist dem Büro eines Wolkenkratzers nachempfunden – inklusive Skyline im Hintergrund. Bisher herrschte der Look einer Start-up-Werkstatt in einem Backstein-Gebäude vor.

• Die Investments: Vox hat für die bereits abgedrehte fünfte Staffel einen Investment-Rekord angekündigt. Demnach haben die Investoren so viel Geld in die Hand genommen wie in den vorangegangenen vier Staffeln zusammen. In Zahlen heißt das: In den kommenden Folgen werden Deals in Höhe von insgesamt 10 Millionen Euro getätigt.

• Die Gründer: Bei einem Pressetermin zur neuen Staffel hat Frank Thelen seinen Eindruck der neuen Gründer zusammengefasst: „Die Gründer haben gelernt.“ Das heißt, dass die Gründer immer besser vorbereitet in die Sendung kommen. Das hat wohl auch den Wettbewerb unter den Investoren angeheizt. „Die Löwen sind kämpferischer geworden“, findet Dagmar Wöhrl.

• Das Print-Magazin: Mit dem Start der neuen Staffel erscheint am 4. September ein gedrucktes Magazin zur „Höhle der Löwen“. In dem Heft sollen Storys über die Gründer und Produkte aus den Sendungen stehen, dazu Hintergründe zu den Investoren.

Wie sieht die Jury in der fünften Staffel DHDL aus?

In der kommenden Staffel sind Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Georg Kofler und Ralf Dümmel die Juroren. Georg Kofler war in der vergangenen Staffel spontan eingesprungen, als Judith Williams wegen Krankheit beim Dreh gefehlt hatte. Williams und Kofler, die ein gemeinsames Unternehmen führen, haben sich bei den Aufzeichnungen abgewechselt, werden laut Sender aber in jeder Folge beide zu sehen sein.

Das machen die einzelnen Juroren:

• Frank Thelen wurde 1975 in Bonn geboren und hat sich in der Tech-Welt einen Namen durch zahlreiche Eigengründungen gemacht. Mit seiner Firma Freigeist Capital (zuvor e42) hat Thelen unter anderem die App Wunderlist mit aufgebaut. Die App wird mittlerweile von einer Tochterfirma von Microsoft verantwortet. Thelen ist passionierter Skateboard-Fahrer.

• Judith Williams ist ausgebildete Opernsängerin, wurde einem großen Publikum aber als Moderatorin im Teleshopping bekannt. Die in München geborene US-Amerikanerin hat ihre eigene Linie von Beauty- und Schmuckprodukten kreiert.

• Carsten Maschmeyer ist Finanzunternehmer. Maschmeyer hat unter anderem den Finanzberater AWD aufgebaut. Unter der Maschmeyer Group sind heute mehrere Investment- und Finanzunternehmen gebündelt. Maschmeyer ist seit 2014 mit der Schauspielerin Veronica Ferres verheiratet.

• Dagmar Wöhrl hat eine beispiellose Karriere vorzuweisen. Die ehemalige Miss Germany war von 1994 bis 2017 Mitglied im Bundestag für die CSU. Von 2005 bis 2009 war sie zudem Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium.

Dagmar Wöhrl ist verheiratet mit dem Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl und nach eigenen Angaben aktiv in den Unternehmen der Familie tätig. Die Familie Wöhrl betreibt Modehäuser, Hotels und hatte Anteile an Luftfahrtunternehmen.

TV: Mit diesen vier Regeln überlebt man die "Höhle der Löwen"

„Die Höhle der Löwen“: In der Vox-Show präsentieren Start-up-Unternehmer ihre Ideen. Mit diesen vier Regeln ist der Erfolg (fast) garantiert.
TV: Mit diesen vier Regeln überlebt man die "Höhle der Löwen"

• Ralf Dümmel wurde im Zusammenhang mit der „Höhle der Löwen“ immer wieder als „Regalkönig“ oder „König des Einzelhandels“ bezeichnet. Tatsächlich vertreibt und entwickelt Dümmel als Chef der Firma DS Produkte Non-Food-Waren für den Einzelhandel. Das Portfolio reicht vom Akkubohrer bis zum Zahnpolierer.

• Georg Kofler war von 1988 bis 2000 für ProSieben (zu Beginn Eureka TV) tätig. Kofler war Geschäftsführer und Vorstandsvoristzender des Privatsenders. Zwischen 2002 und 2007 war Georg Kofler , der in Südtirol geboren wurde, Vorstandsvorsitzender beim Bezahlsender Premiere. Gemeinsam mit Judith Williams betreibt Kofler eine Firma, die Influencer in den sozialen Medien betreut.

Diese Start-ups sieht man in der ersten Folge:

• Catch Up: Mit diesem Filter sollen kleine Dinger wie etwa Schmuck nie mehr im Staubsauger verschwinden.

• Jack F: Die Gründerin entdeckte die Jackfruit auf einer Reise durch Indien. Das Fruchtfleisch eignet sich ihr zufolge als Fleischersatz.

• Volatiles Lightning: Eine Mosaikwand aus Steinen, die man per App steuern kann und die mit Lichtelementen verziert ist.

• Swedish Fall: Das Start-up erhofft sich eine Förderung für seine neue Marke, die sich auf Cheerleading-Klamotten spezialisiert hat.

• Calligraphy Cut: Mehr Glanz, dafür weniger Spliss – mit diesem neuen Haarschneider von Frank Brormann soll das möglich sein.

Wie lange dauert ein Pitch in der Sendung?

Die Vorstellungen der Produkte – Pitch genannt – dauern im Fernsehen etwa 18-20 Minuten. Doch in den Aufzeichnungen sind sie wesentlich länger. In der Regel dauert jeder Pitch 80-90 Minuten.

Welcher Juror ist am längsten dabei?

Judith Williams und Frank Thelen sind seit der ersten Staffel 2014 mit dabei. Weil Williams krankheitsbedingt einige Pitches verpasste, ist Thelen Rekordhalter unter den Juroren. Nach eigenen Angaben war er bisher bei allen Produkt- und Firmenpräsentationen mit dabei. Er weiß also, welche No-Gos Gründer niemals machen sollten.

Woher kommt das Konzept zu DHDL?

Das Konzept zur „Die Höhle der Löwen“ stammt ursprünglich aus Japan und hieß übersetzt „Die Höhle des Drachen“ („Dragon’s Den“) und wurde von Nippon TV erdacht. Sony Pictures hat das Format verbreitet und produziert auch die deutsche Version des Formats.

In Deutschland wurde auch die US-amerikanische Variante „Shark Tank“ (Haifischbecken) ausgestrahlt. Einer der Investoren dort ist der Multimilliardär Mark Cuban. Ihm gehört der Basketball-Club Dallas Mavericks, bei dem Dirk Nowitzki spielt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik