Essen. Aus der Metropole Berlin wurde 1933 die Hauptstadt des Dritten Reichs. Tagebücher, Briefe und Filme erzählen, was Zeitzeugen erlebten.

Beginnen wir diesmal mit dem Fazit: „Berlin 1933: Tagebuch einer Großstadt“ dürfte ein Top-Favorit für den Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis und ähnlich hochkarätige Ehrungen sein. Eine vergleichbar ausdrucksstarke, eindringliche zeitgeschichtliche Dokumentation aus deutscher Produktion ist jedenfalls seit einer kleinen Ewigkeit nicht im Fernsehen gezeigt worden.