Düsseldorf. Das Düssedorfer Schauspielhaus zeigt Yasmina Rezas aktuellen Roman „Serge“ als deutsche Erstaufführung. Der Abend plätschert vor sich hin.

Die hohe Kunst des tiefgründigen Spotts beherrscht kaum jemand so brillant wie Yasmina Reza: Mit „Der Gott des Gemetzels“ und der fast zu Tode gespielten Komödie „Kunst“ wurde die französische Autorin zum Liebling einer ganzen Theatergeneration.