Delfine

Viele Delfine tummeln sich zwischen den Kanarischen Inseln

Zwei Fleckendelfine schwimmen vor der kanarischen Insel La Gomera im Meer. Zwischen den Kanarischen Inseln tummeln sich viele Delfine im Wasser.

Zwei Fleckendelfine schwimmen vor der kanarischen Insel La Gomera im Meer. Zwischen den Kanarischen Inseln tummeln sich viele Delfine im Wasser.

Foto: Jennifer Heck

Alle auf dem Boot schauen gespannt ins Wasser. Jeden Moment könnte irgendwo aus dem Meer eine Finne auftauchen. Das ist die dreieckige Rückenflosse von Walen und Delfinen. Zwischen den Kanarischen Inseln im Atlantik leben viele dieser Tiere.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Alle auf dem Boot schauen gespannt ins Wasser. Jeden Moment könnte irgendwo aus dem Meer eine Finne auftauchen. Das ist die dreieckige Rückenflosse von Walen und Delfinen. Zwischen den Kanarischen Inseln im Atlantik leben viele dieser Tiere.

Mal ganz nah an der Küste

„Delfine sind am liebsten zwischen den Inseln“, sagt Laila. Sie leitet die Bootsfahrt, die von einem Hafen der Insel La Gomera startet. Manchmal tummeln sich die Delfine näher an der Küste, manchmal weiter draußen. Sie schwimmen herum, um Futter zu finden.


Laila hält Ausschau mit einem Fernglas. Dabei achtet die junge Frau nicht auf Delfinflossen, sondern auf Vögel. „Wenn wir ganz viele Möwen oder andere Meeresvögel auf einem Haufen sehen, dann ist das ein Hinweis“, sagt sie. Denn sowohl diese Vögel als auch Delfine ernähren sich von Fisch. Dort, wo ein großer Fischschwarm schwimmt, sind vielleicht auch Delfine unterwegs.

Delfine per Funk gemeldet

Plötzlich erhält der Kapitän einen Funkspruch von einem Fischer in einem roten Boot. „Ich bin hier gerade beim Angeln und hier sind gerade viele Delfine“, sagt der Fischer. Das ist ein super Hinweis. Laila entdeckt das Boot und sieht auch die Delfine: „Das ist total schön“, sagt Laila. „Man sieht durchs Fernglas, wie die Delfine rumspringen.“


Das Boot steuert auf die Gruppe zu. Die Tiere schwimmen aber nicht weg, sondern kommen extra herbei. Dann schwimmen sie mit dem Boot durchs Meer. Es sieht aus, als ob sie ein richtiges Wettschwimmen veranstalteten. „Die spielen mit dem Boot“, sagt Laila. „Denen macht das total Spaß, auf der Bugwelle zu surfen.“ Das ist das Wasser, das beim Fahren vorne am Boot zur Seite geschoben wird.


Mehrere Delfine haben Junge bei sich. Es sind Fleckendelfine. Je älter sie werden, desto mehr Flecken bekommen sie an den Seiten.

Im Wasser die Luft anhalten

I m Wasser die Luft anhalten

Dann hält das Boot an. Die Delfine bleiben ganz nah. Immer wieder kommen welche an die Wasseroberfläche, um durch ihr Blasloch auf dem Kopf zu atmen. Delfine sind Säugetiere. „Delfine haben Lungen wie wir“, erklärt Laila. „Die halten sozusagen im Wasser die Luft an.“


Manche Delfine tauchen zu zweit gleichzeitig aus dem Wasser auf und wieder ab. „Die haben untereinander eine unheimliche Bindung“, sagt Laila. Einige berühren sich sogar, als ob sie kuscheln würden. Manche schwimmen auf dem Rücken. Ein paar Delfine machen hohe Sprünge. Jeden Tag auf dem Meer zu sein und Delfine zu beobachten, findet Laila einfach klasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben