Zeitung

Holt euch die neue Kinderzeitung!

Anna Majerus aus Luxemburg würde als Politikerin dafür sorgen, dass kein Plastikmüll im Meer landet.

Anna Majerus aus Luxemburg würde als Politikerin dafür sorgen, dass kein Plastikmüll im Meer landet.

Foto: dpa

In der Juni-Ausgabe von „Deine NRZ“ erzählen Kinder, was sie als Politiker tun würden. Ihr lest auch etwas über Hunde und den Youtuber Julien Bam

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Marie, Wiebe, Jibril und Anna sind vier Kinder aus Europa. Sie leben in Österreich, den Niederlanden, Frankreich und Luxemburg. In der neuen Ausgabe der Kindermonatszeitung „Deine NRZ“ erzählen sie von ihrem Leben. Und weil gerade in Europa gewählt wurde, erklären sie auch, was sie tun würden, wenn sie in der Politik etwas zu sagen hätten. Anna würde sich zum Beispiel dafür einsetzen, dass nicht mehr so viel Plastik im Meer landet. Und Marie würde in ihrer Heimatstadt Innsbruck mehr Busse fahren lassen.

Spenden für Bangladesch

In „Deine NRZ“ berichten wir über den Youtuber Julien Bam, der für die Kinderhilfsorganisation Unicef ins Land Bangladesch gereist ist. Dort leiden die Menschen unter den Folgen des Klimawandels. Der Meeresspiegel steigt, das Wasser überflutet viele Gebiete, in denen eigentlich Lebensmittel angebaut werden sollen. Aber die Ernte geht durch das Salzwasser kaputt. Julien Bam hat seine Fans jetzt zu Spenden aufgerufen.

In der Zeitung könnt ihr auch etwas über sportliche Hunde und singende Musiklehrer lesen, außerdem berichten wir über den berühmten Eiffelturm in der französischen Hauptstadt Paris.

Auf den Kinderreporter-Seiten der neuen Ausgabe von „Deine NRZ“ schreiben Drittklässler der Hermann-Landwehr-Schule in Brünen über einen spannenden Unterrichtstag im Wald.

Auch diesmal gibt es wieder viel zu rätseln. Beim Preisrätsel zum Thema „Meerestiere“ könnt ihr tolle Preise gewinnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben