Leseförderkampagne

Harry Potter verzaubert Kinder und Jugendliche zum Lesen

Vor 20 Jahren erschien der erste „Harry Potter“-Band auf Deutsch.

Vor 20 Jahren erschien der erste „Harry Potter“-Band auf Deutsch.

Foto: Getty/Warner Bros/dpa

Die Stiftung Lesen startet einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der vierten Klasse: „Back to Hogwarts – 20 Jahre Harry Potter“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dass man gut lesen kann, ist wichtig, aber nicht jedes Kind kann es am Ende der Grundschulzeit richtig gut. Das macht vielen Menschen Sorgen. Die Autorin Kirsten Boie („Ritter Trenk“) setzt sich gerade sehr dafür ein, das Lesen mehr zu fördern. Die Autorin Sabine Zett („Hugos geniale Welt“) ist auch aktiv. Sie wurde gerade zur „Prominenten Lesebotschafterin“ der Stiftung Lesen ernannt.

Kreative, originelle Beiträge

Die Stiftung Lesen möchte erreichen, dass Lesen Teil jeder Kindheit und Jugend wird. Jetzt startet ein neuer Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der vierten Klasse. Er heißt „Back to Hogwarts – 20 Jahre Harry Potter“. Im Jahr 1998 erschien das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ zum ersten Mal auf Deutsch.

In dem Wettbewerb geht es darum, kreativ zu sein und sich etwas Originelles auszudenken. Ihr könnt zum Beispiel ein Video drehen, in dem Zaubertränke gemixt werden. Oder ihr könnt eine Fotostory über ein Quidditch-Turnier entwerfen. Bis zum 31. Januar habt ihr Zeit für eure Beiträge. Die Gewinner dürfen die Harry-Potter-Ausstellung im Filmpark Babelsberg bei Berlin besuchen. Auch einen kompletten Satz der „Harry Potter“-Neuausgabe (Carlsen Verlag) gibt es zu gewinnen.

Arbeitsblätter für den Unterricht

In der Schule könnt ihr das „Harry Potter“-Jubiläum auch besprechen. Denn für Lehrer bietet der Lehrerclub der Stiftung Lesen Arbeitsblätter mit Themen aus den „Harry Potter“-Büchern an. Ihr könnt zum Beispiel eigene Zaubersprüche entwickeln und Bildbeschreibungen zu den Zeichnungen in den Büchern verfassen.

Mehr Infos gibt es hier: www.derlehrerclub.de

>> WELTREKORDVERSUCH GEPLANT

Auf der Frankfurter Buchmesse soll es am 13. Oktober einen Weltrekordversuch geben. Über 1000 Menschen müssen dafür als Harry Potter verkleidet kommen.

Dazu gehören die typische runde Brille, ein schwarzer Zaubermantel und eine blitzförmige Narbe auf der Stirn.

Der aktuelle Rekord steht bei 997 Personen. Der Carlsen Verlag will den Rekord gemeinsam mit anderen Fans im Jubiläumsjahr nach Deutschland holen.

Am 13. Oktober beginnt um 15.30 Uhr im Saal „Harmonie“ des Congress Centers die offizielle Zählung.

Infos: www.carlsen-harrypotter.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben