Europa-Serie

Ganz viele Zeichnungen für die Einheit Europas

Die Illustration ist von Polly Dunbar aus Axel Scheffler (Hrsg.): „Zeichnen für ein Europa“.

Die Illustration ist von Polly Dunbar aus Axel Scheffler (Hrsg.): „Zeichnen für ein Europa“.

Foto: 2019 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz

Europa-Serie, Teil 6: Viele Zeichner, die Europa mögen und gegen den Brexit sind, haben ein Buch illustriert. Axel Scheffler gibt es heraus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Buch „Der Grüffelo“ hat Axel Scheffler bekannt gemacht. Der 61-Jährige bebildert seit vielen Jahren Kinderbücher. Axel Scheffler ist Deutscher, vor 36 Jahren ist er aber nach Großbritannien ausgewandert. Er lebt in London und fühlt sich als Europäer. Deswegen hat ihn die Entscheidung, dass Großbritannien aus der EU austreten will, sehr traurig gemacht. Er sagt: „Die Entscheidung für den Brexit erfüllt mich mit Ungläubigkeit, Schmerz und Wut.“

Jetzt hat Axel Scheffler ein besonderes Buch herausgegeben. In ihm zeigen ganz viele Zeichner, was sie von Europa, der Europäischen Union und dem Brexit halten. Ein Teil der Zeichnungen wurde 2017 in einer Ausstellung in Frankfurt gezeigt, 2018 reiste sie nach Großbritannien. Einige britische Kinderbuch-Zeichner machten ebenfalls mit. So sind es im Buch nun insgesamt 45 Illustrationen.

Die britische Fahne herausgeschnitten

Darauf sieht man zum Beispiel ein Kind mit einem Anzug aus Fahnen. Die britische Fahne hat es sich mit einer Schere herausgeschnitten. Sie liegt auf dem Boden. Das Kind guckt ratlos. In anderen Zeichnungen spielen viele Kinder gemeinsam, nur eins sitzt etwas abseits. Oder es fliegt mit einem Luftballon davon. Es ist das britische Kind.

Auf einer Zeichnung von Emily Gravett sitzt eine britische Maus unter einer Käseglocke – mit einem einzigen Stück Käse. Daneben steht ein Teller mit ganz vielen leckeren, verschiedenen Käsesorten. Oder es sitzen 27 Vögel auf drei Stangen, und der 28. Vogel sägt sich selbst seine Stange ab und fällt herunter. Es gibt auch Zeichnungen, die zwölf Schmetterlinge, Bienen oder Enten zeigen, von denen sich ein Tier verdrückt. Die Zahl 12 steht für die zwölf Sterne auf der Europa-Fahne, die 28 für die EU-Mitglieder.

Europa-Fan hofft auf eine positive Lösung

All diese Zeichnungen zeigen, wie schön es ist, in einer Gruppe zu sein und gemeinsam etwas zu tun. Ob als Orchester oder als spielende Kindergruppe – zusammen schafft man mehr als ganz allein.

Axel Scheffler wünscht sich, dass das Buch in Schulen und Familien zum Gespräch anregt. „Vielleicht kann es unterstreichen, dass Frieden, Demokratie und unsere Art zu leben, niemals als selbstverständlich betrachtet werden sollten.“ Und als Europa-Fan hofft er auch, dass es noch nicht zu spät ist, den Brexit zu stoppen.

Das Buch „Zeichnen für ein Europa“, herausgegeben von Axel Scheffler, ist im Verlag Beltz & Gelberg erschienen und kostet 12,95 Euro.

>> DIE EINZELNEN FOLGEN DER EUROPA-SERIE

1. Der Serienstart

2. Die Geschichte Europas und der EU

3. Was macht die EU eigentlich genau?

4. Fünf junge Europäer sagen ihre Meinung zu Europa

5. Wer macht was in Europa?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben