Buch

Fans warten sehnsüchtig auf „Gregs Tagebuch 12“

Autor Jeff Kinney ist mit Greg berühmt und reich geworden.

Foto: dpa

Autor Jeff Kinney ist mit Greg berühmt und reich geworden. Foto: dpa

Im zwölften Band von „Gregs Tagebuch“ macht Familie Heffley Ferien. Der Comicroman ist witzig wie immer. 2018 wird ein Jubiläum gefeiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Jahr lang mussten alle Fans von „Gregs Tagebuch“ wieder auf den nächsten Band warten. Am Dienstag, 14. November, erscheint die zwölfte Geschichte der erfolgreichen Buchreihe von Jeff Kinney. Sie heißt „Und tschüss!“.

Der Comicroman „Gregs Tagebuch“ gehört in den Wochen vor Weihnachten jedes Jahr zu den meistverkauften Kinderbüchern.

Im neuen Buch fliegt Gregs Familie in den Urlaub. Es entwickelt sich wie so oft: Familie Heffley freut sich auf entspannte Ferien, aber dann wird es doch wieder total chaotisch. Schon die Fahrt zum Flughafen am Weihnachtsfeiertag wird zu einem stressigen Abenteuer. Am Flughafen ist es wegen Weihnachten total voll, nichts klappt und die Familie ist sicher, dass sie das Flugzeug verpassen wird.

Freche Vögel, große Spinnen

Am tropischen Urlaubsort, auf der Insel Isla de Corales, muss sich Greg dann mit Leguanen, frechen Vögeln und großen Spinnen herumschlagen. Er bedauert die ganze Zeit, dass er Weihnachten nicht zu Hause verbringen kann. Der Familie passieren viele peinliche Dinge, über die man besonders lacht, weil es ständig die passenden witzigen Zeichnungen dazu gibt.

Den Inhalt des Buches hütet der Baumhaus-Verlag in den Wochen, bevor das Buch erscheint, immer wie ein großes Geheimnis. Nichts sollte herauskommen bis zum 14. November, also heute.

Großes Jubiläum im Jahr 2018

Nächstes Jahr wird Greg besonders groß gefeiert. Das verrät Isabel Lottig-Brücher vom Baumhaus-Verlag, in dem die deutschen Greg-Bücher erscheinen.

„2018 feiern wir das zehnjährige Jubiläum von ,Gregs Tagebuch’ in Deutschland“, sagt sie. Es soll besondere Aktionen geben, vor allem, weil im November der 13. Band herauskommen wird. „Die Zahl 13 hat für einen Pechvogel wie Greg natürlich eine besondere Bedeutung.“

Jeff Kinney hat zwei Söhne

Der Autor Jeff Kinney ist 46 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen Will und Grant im US-Bundesstaat Massachusetts.

Im Original heißt „Gregs Tagebuch“ „Diary of a Wimpy Kid“. Am 14. November erscheint der zwölfte Band auf Deutsch mit rund 700 000 Tagebüchern plus 50 000 Hörbüchern.

Die Gesamtauflage der Reihe liegt im deutschsprachigen Raum mittlerweile bei über 16 Millionen verkauften Büchern. Die Serie wird in 52 Sprachen übersetzt und erscheint in 61 Ländern. Die weltweite Gesamtauflage beträgt über 185 Millionen Bücher. Gregs Tagebuch ist damit unumstritten eine der erfolgreichsten Kinderbuchreihen der Welt.

Es gibt auch vier Kinofilme.

Das Buch:

Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss!, Baumhaus Verlag, 14,99 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik