Pokal-Endrunde

Handball: Final Four soll für ein Jahr nach Düsseldorf umziehen

Das Handball-Pokalfinale bald in Düsseldorf?

Das Handball-Pokalfinale bald in Düsseldorf?

Foto: Axel Heimken / dpa

Düsseldorf  Pokalendrunde in Düsseldorf statt Hamburg: Im Deutschen Handball bahnt sich hinter den Kulissen ein spannender Ausflug in den Westen an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Final-Four-Turnier um den deutschen Handball-Pokal soll spätestens 2023 für ein Jahr von Hamburg in die Fußball-Arena von Fortuna Düsseldorf umziehen. Das bestätigte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL), der Sport Bild. Seit 1994 findet das Pokalfinale durchgehend in Hamburg statt.

Im dem bis 2022 mit der Hansestadt laufenden Vertrag ist jedoch die Möglichkeit für "einen Freischuss an einem anderen Standort" verankert, so Bohmann. Hamburg soll aber langfristig Turnier-Gastgeber bleiben.

Für den einmaligen Umzug wäre "die Düsseldorfer Arena geeignet wie keine andere. Anders als auf Schalke oder in Frankfurt lässt sich nicht nur das Dach schließen, sondern auch eine komplett Verdunklung ist möglich", sagte Bohmann. Die Düsseldorfer Arena verfügt über 54.600 Plätze. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben