Wengern. Am Dienstag wird bundesweit gegen 28 rechtsextreme Personen ermittelt. Auch ein laut Nachbarn verdächtiger Neonazi aus Wetter bekommt Besuch.

Bundesweite Durchsuchungen, ein Schauplatz ist das beschauliche Wengern. Das Verbot des rechtsextremistischen Vereins „Hammerskins Deutschland“ hat Ermittler auch nach Wetter geführt. Am frühen Dienstag haben Polizisten hier ein recht großes Haus in einem Wohngebiet angesteuert, in dem ein verdächtiger Mann mit seiner Mutter lebt.