Hüttenkracher

Oktoberfest steigt auf der Hattinger Henrichshütte

O’zapft is: Slavica Mohr, Kathrin Kluy, Thomas Alexander, Jens Liebetanz und Robert Laube freuen sich auf die Hütten­kracher-Party in der Gebläsehalle.

O’zapft is: Slavica Mohr, Kathrin Kluy, Thomas Alexander, Jens Liebetanz und Robert Laube freuen sich auf die Hütten­kracher-Party in der Gebläsehalle.

Foto: Manfred Sander

Hattingen.   Bei der Hüttenkracher-Party setzen die Veranstalter auf eine bajuwarische Atmosphäre. Partyinferno und Andreas-Gabalier-Songs sorgen für Stimmung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So richtig weiß-blau wird es am Freitag, 28. September – und das hat nichts mit Fußball zu tun. Zum zweiten Mal findet das Oktoberfest auf der Henrichshütte statt. Mit Bratwurst, Bier und Brezeln wie sich das gehört. Für die, die auf jeden Fall dabei sein wollen: Karten gibt es ab sofort.

„Wir wollen, dass das Publikum ein Teil der Show wird. Das hat im vergangenen Jahr schon gut geklappt, als 450 Besucher die Hütte rockten und es wird in diesem Jahr bestimmt noch besser“, freut sich Robert Laube, Leiter der Industriemuseums Henrichshütte. Eingeladen wird zum vierten Mal zur Hüttenkracher-Party.

Wettkämpfe bei Bayern-Olympiade

Hintergrund der ganzen Veranstaltung war die Idee des TuS Blankenstein, wegen eines Kunstrasenplatzes Geld in die Kasse zu bekommen. Dafür sind die Mitglieder bereit, feste zu arbeiten, während das Publikum feste feiert. Als ein Volltreffer stellte sich dann im vergangenen Jahr das überarbeitete Konzept mit Oktoberfest heraus, ein Plan, der offensichtlich aufgeht.

„Wirft man einen Blick auf die Fotos aus dem vergangenen Jahr, weiß man, wieviel Spaß die Besucher hatten“, freut sich Thomas Alexander, Marketingleiter der Volksbank, die, neben anderen Sponsoren, die Veranstaltung wieder unterstützt. An Ideen mangelt es wahrhaftig nicht. Es wird wieder die Bayern-Olympiade geben mit den Disziplinen Hämmern, Sägen, Jodeln, Maßkrug stemmen und Nadel-im-Heuhaufen-suchen.

Brauerei-Besichtigung gewinnen

Eine echt witzige Olympiade, die den „Olympioniken“ genauso viel Spaß macht, wie den Zuschauern. Der Gewinner bekommt wieder eine Brauerei-Besichtigung mit Speis’ und Trank für 20 Personen geschenkt.

Die Band, die im vergangenen Jahr die Hütten-Besucher richtig aufmischte, kommt auch in diesem Jahr wieder: Partyinferno wird’s richten. „Außerdem kommt Kevin als Andreas Gabalier, der wirklich richtig gut ist“, sagt Kathrin Kluy vom Matthias Lutz Show Service.

Preise auf der Party

Jens Liebetanz vom TuS Blankenstein, freut sich über niedrige Eintrittspreise, die man bewusst so gestaltet habe. „Wir nehmen zehn Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an der Abendkasse. Auch die Preise bei Speisen und Getränken sind ausgesprochen zivil.“ Ein Bier (0,33 Liter) kostet 2,50 Euro, ein Obstler 2 Euro und ein Wein 2,50 Euro.

Um 19 Uhr beginnt die Veranstaltung an der Werksstraße 31-33. „Von 19 bis 20.30 Uhr haben wir für die Getränke eine Happy Hour. Da kosten Bier, Schnaps und Longdrinks nur 1,50 Euro“, will Slavica Mohr vom TuS Blankenstein frühzeitig Besucher locken.

>>> Karten und Tischreservierung

Das Oktoberfest findet am 28. September statt, Beginn 19 Uhr. Karten bekommt man ab sofort bei der Volksbank auf der Großen Weilstraße 4-6 oder im Museum Henrichshütte.

Wer mit vielen Freunden kommen will, kann – gegen Vorkasse – einen eigenen Tisch reservieren lassen, am besten über die E-Mail-Adresse bei slavica.mohr@t-online.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben