Schulzentrum Holthausen

Hattinger Hallenbad schließt für vier Wochen

Im Hallenbad in Holthausen muss ein Wärmetauscher ausgewechselt werden.

Im Hallenbad in Holthausen muss ein Wärmetauscher ausgewechselt werden.

Foto: Udo Kreikenbohm

Hattingen.  Die Betriebsferien ab dem 21. Dezember müssen wegen defekten Wärmetauschers verlängert werden. Bis dahin ist der Eintritt in Holthausen frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Hallenbad Holthausen muss wegen einer dringenden Reparatur über die Betriebsferien hinaus geschlossen werden. Spätestens ab dem 21. Dezember ist es bis zur zweiten Januar-Hälfte geschlossen.

Grund für die längere Schließung ist ein defekter Wärmetauscher. Dadurch kann das Wasser im Schwimmbecken nicht geheizt werden. Die Temperatur beträgt noch 27 Grad Celsius, kühlt aber nach und nach ab. Marc Wilczynski, zuständig für die städtischen Bäder, schätzt: „Bis zum Ende der nächsten Woche wird das Wasser so kalt sein, dass selbst das Vereinsschwimmen nicht mehr möglich ist. Trotzdem versuchen wir, den Betrieb für Vereine und Öffentlichkeit noch bis zu den Weihnachtsferien zu den üblichen Öffnungszeiten aufrechtzuerhalten.“ Wer auch bei kühleren Temperatur ins Wasser möchte, sei willkommen, so die Stadt. Der Eintritt ist deshalb ab sofort frei.

Zu den aktuellen Wassertemperaturen und der Öffnung erfolgt eine Information über die Seite des Schwimmbades auf www.hattingen.de und Facebook, telefonisch gibt’s Informationen unter der Rufnummer 683 7437.

Wenn alles optimal läuft, kann das Bad im Laufe der zweiten Januar-Hälfte eröffnet werden, teilt die Stadt mit. Alle, die eine Jahreskarte besitzen, bekommen diese entsprechend der reparaturbedingten Schließzeit verlängert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben