Mahlzeit

Beim Menü-Karussell geht es ab Februar mal wieder rund

Ruhrgebiet.   Wäre das Menü-Karussell börsennotiert, man hätte sich schön mit Aktien eindecken sollen. Stolze 11 Prozent Zuwachs erlebte der letzte Jahrgang.

Das waren unglaubliche 52000 Menüs in den acht Aktionswochen 2016. Ich ziehe den Hut.

Mit sachten Preissteigerungen und reichlich charmanten Angeboten startet die Institution in den neuen Jahrgang: 1. Februar bis 31. März. Aber der Fanclub hat vermutlich längst ein dickes Kreuzchen im Kalender. Viele alte Bekannte sind unter den mehr als 100 Teilnehmern, von Berger in Bottrop über den Bochumer Livingroom bis zu Overkamp in Dortmund und dem feinen Ratshotel in Haltern.

Aber in jedem der vier Karussell-Areale (sie sind nach Städten oder Regionen sortiert) melden sich ein paar Neulinge im gastronomischen Fahrgeschäft. In Bochum etwa, wo nun auch der idyllisch gelegene „Seitenblick“ serviert („Entenpraline“, „Konfiertes Wildschwein“), während „La Villa Henkenberg“ mit „Tartar vom Black Angus“ eröffnet, um halbgefrorene Schokowürfel ins Finale zu entsenden.

Bürgermeisterstück und „Die Leiden des jungen Werthers“

Selbst Reisefreudige werden wählen müssen, und das wird nicht leicht, da Dortmunds „Vivre“ uns mit „Bürgermeisterstück, rosa gebraten“ lockt, und Recklinghausens „17 achtzig“ augenzwinkernd die „Leiden des jungen Werthers“ als Spanferkelvariation deutet.

Adressen, Preise und erstmals jedes Restaurant in 360°-Ansicht gibt es unter www.menue-karussell.de. Und ein Dankeschön von hier aus an den Ermöglicher Herwig Niggemann: Leser, die kein Internet haben, können das gedruckte Karussell-Programm bei ihm gratis anfordern: Tel: 0234/ 9037200

Menü-Karussell, 1. Februar bis 31. März 2017

  • Preise/Leistungen: Beim Menü-Karussell werden üblicherweise vier Gänge serviert. Dazu Wasser und zu jedem Gang Wein (oder Bier). Je nach Kategorie liegt der Preis fürs ganze Paket bei 45 bis 59 Euro. Ausnahmen bilden Spitzenadressen wie „Rosin“ in Dorsten, (Überraschungs-Menü 120 €). Schön zeitgemäß: Fast alle bieten vegetarische Alternativen an. Grundsätzlich sollte beim Karussell reserviert werden.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik