Förderprogramm

Volksbank fördert Mülheimer Vereine mit 8000 Euro

Insgesamt 11.500 Euro bekamen Mülheimer Vereine und ein Ratinger Projekt aus dem Förderprogramm der Volksbank.

Foto: Michael Dahlke

Insgesamt 11.500 Euro bekamen Mülheimer Vereine und ein Ratinger Projekt aus dem Förderprogramm der Volksbank. Foto: Michael Dahlke

Mülheim.   Elf Mülheimer Projekte profitieren vom Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr. Die Übergabe der Spenden findet in der Kita Wurzelzwerge statt.

„Für unseren Verein ist diese Spende ein wahrer Geldregen“, sagt Werner Holtkamp, zweiter Vorsitzender des Bundesverbands für angeborene Gefäßfehlbildungen. 950 Euro hat der Verband von der Volksbank erhalten.

Das Geld gehört zum Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr, die insgesamt 8000 Euro in elf Mülheimer Projekte investiert. Die Spenden hat Thomas Diedrichs von der Volksbank in der Kita Wurzelzwerge in Saarn an ihre Empfänger übergeben. Denn auch der Förderverein der Kita hatte sich um Fördermittel beworben. Online konnten sie ihre Institution vorstellen. Mit Erfolg: 800 Euro gehen nach Saarn. „Mit dem Geld werden wir eine Holzkinderküche für unseren Außenbereich kaufen“, sagt Susanne Moser, Leiterin des Kindergartens. Lange habe man das geplant, doch bisher fehlte das Geld. Der große Außenbereich soll so mehr von den Kindern genutzt werden und die „freuen sich schon alle ganz doll“, sagt Moser.

Genaue Vorstellungen, was mit dem Geld passieren soll

Auch der Bundesverband für angeborene Gefäßfehlbildungen hat genaue Vorstellungen, was mit dem Geld passiert. Der Verein will ein Zeltlager für betroffene Kinder von 9 bis 17 Jahren organisieren. „Wir möchten den Kindern damit zu mehr Mut verhelfen“, sagt Holtkamp. Viele Eltern seien bei angeborenen Gefäßfehlbildung besonders vorsichtig. „Wir kennen uns damit gut aus, hier können sie einfach mal auf Bäume klettern, ohne Angst haben zu müssen“, so Holtkamp.

Außerdem werden vom Programm der Volksbank gefördert: TBD Speldorf 1895 (500 Euro), Förderverein des Berufskollegs Lehnerstraße (950 Euro), Labdoo.org (500 Euro), Regler Produktion (1000 Euro), Männergesangverein Saarn 1869 (500 Euro), Christliche Drogensuchthilfe Aufwind (500 Euro), WiM Wir in Mintard (500 Euro), only connect! (800 Euro) und Rolli-Rockers Sprösslinge (1000 Euro).

Zudem gingen 3500 Euro an die Eduard-Dietrich Schule in Ratingen. Dort wird das Geld in eine Reittherapie für die Schüler investiert.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik