reizgas

Unbekannte versprühen Reizgas in Essener Berufskolleg

Drei Rettungswagen rückten in Essen nach einem Reizgas-Vorfall zum Erich-Brost-Berufskolleg aus.

Foto: ANC-NEWS

Drei Rettungswagen rückten in Essen nach einem Reizgas-Vorfall zum Erich-Brost-Berufskolleg aus. Foto: ANC-NEWS

Essen.   Feuerwehr und Polizei sind zum Erich-Brost-Berufskolleg ausgerückt. Dort wurde Reizgas versprüht. Lehrer und Schüler kamen ins Krankenhaus.

Unbekannte haben am Freitagvormittag Reizgas im Erich-Brost-Berufskollegs an der Sachsenstraße im Essener Südviertel versprüht. Die Polizei ist nach eigenen Angaben um 10.47 Uhr zur Schule gerufen worden.

Dort hatte die Schulleitung bereits einen Gang und das Treppenhaus zwischen dem vierten und fünften Obergeschoss geräumt. Im übrigen Schulgebäude lief der Unterricht nach Absprache zwischen Polizei und Schulleitung weiter.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Laut Feuerwehr wurden drei Schüler und vier Lehrer vorsorglich in ein Essener Krankenhaus gebracht. Zehn Feuerwehrleute und drei Rettungswagen waren vor Ort, um die Personen mit Beschwerden nach dem Reizgas-Vorfall zu versorgen.

Wer das Reizgas versprüht hat, ist bislang unklar. Die Polizei Essen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (hs)

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik