Erpressung

Zugriff bei der Geldübergabe: Zwei Duisburger Rocker in Haft

Drei Rocker der United Tribunes sind am Donnerstag in U-Haft gekommen.

Drei Rocker der United Tribunes sind am Donnerstag in U-Haft gekommen.

Duisburg.  Mitglieder der Rockergruppe United Tribunes haben in Sassenberg einen Mann bedroht und erpresst. Bei der Geldübergabe griff die Polizei zu.

"Mit erheblichem Drohpotenzial für Leib und Leben" haben drei Mitglieder der Rockerbande United Tribunes einen Mann im Kreis Steinfurt erpresst. 30.000 Euro sollte er zahlen.

Wie die Staatsanwaltschaft Münster und die Polizei des Kreises Steinfurt am Montag bekannt gaben, sind vergangenen Donnerstag bei der Geldübergabe drei Rocker festgenommen worden, zwei von ihnen sind Duisburger, die jetzt in U-Haft sitzen.

Der bedrohte Mann hatte sich am Mittwoch an die Polizei gewandt, weil die Tatverdächtigen ihn und seine Familie massiv bedroht hatten. Bei der Geldübergabe am Donnerstag auf einem Parkplatz in Sassenberg griff dann eine Spezialeinheit der Polizei zu. Nach Angaben eines Pressesprechers lief das ohne größere Gegenwehr ab.

Bei den Rockern daheim: Drogen und eine Marihuana-Plantage

Die Polizei hat nach der Festnahme die Wohnungen der drei Rocker durchsucht. Entdeckt wurden neben Beweismitteln auch größere Mengen Betäubungsmittel. Der Mann aus Hamm hatte eine kleine Marihuana-Plantage in seiner Wohnung.

Ob die Rocker inkognito oder mit Kutten unterwegs waren, welche Verbindung zwischen der erpressten Familie und den Erpressern besteht, solche Details wollte die Polizei nicht preisgeben. (aka)

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik